Mittwoch, 23. Oktober 2013

W378I: Pokalhalbfinals in Fès

Raja Club Athletic de Casablanca
----------- (الرجاء البيضاوي) -------------
.......................... 1:0 .........................
----- Olympique Club de Safi ------
------------- (أولمبيك آسفي) --------------
- Datum: Dienstag, 22. Oktober 2013 – Anstoß: 17.00
- Wettbewerb: Coupe du Trône [كأس العرش] (Halbfinale des Marokkanischen Fußballpokals, Pokal des Thrones; beide Teams Botola 1, 1. Profiliga)
- Ergebnis: 1-0 nach 98 Min. (47/51) – Halbzeit: 0-0
- Tor: 1-0 53. Mohsen Iajour
- Verwarnungen: Abdelghani Maâoui (OCS)
- Platzverweise: keine
- Spielort: Complexe sportif de Fès [لفاس الرياضي المركب] (Kap. 45.000 Sitzplätze)
- Zuschauer: ca. 15.000 (darunter ca. 6.000 Raja- und 2.500 OCS-Fans)
- Unterhaltungswert: 5,0/10 (Raja überzeugte in einem allenfalls mittelmäßigen Spiel trotz Sieg nicht wirklich, nur der Anhang beeindruckte wieder einmal)

---- Raja Beni Mellal ----
------ (رجاء بني ملال) --------
.............. 5:6 n.E. ............
Difaa Hassani El-Jadida
--- (الدفاع الحسني الجديدي) ---
- Datum: Dienstag, 22. Oktober 2013 – Anstoß: 20.00
- Wettbewerb: Coupe du Trône [كأس العرش] (Halbfinale des Marokkanischen Fußballpokals, Pokal des Thrones; Botola 2, Halbprofiliga gegen Botola 1, 1. Profiliga)
- Ergebnis: 5-6 nach 128 Min. (45/50; 16/17) und Elfmeterschießen – Halbzeit: 0-0, Reguläre Spielzeit: 2-2, Verlängerung: 0-0, Elfmeterschießen: 3-4
- Tore: 1-0 46. (NN), 1-1 53. Naby Soumah, 2-1 60. (NN), 2-2 66. Zakariya Hadraf
- Elfmeterschießen: 3-2 (33), 3-3 (14), 4-3 (10), 4-4 (30), 5-4 (61), 5-5 (29), 1 hält 11m von 9, 5-6 (26), NN trifft die Latte
- Verwarnungen: 2x Nr. 14 (RBM)
- Platzverweise: Nr. 14 von RBM (8. Min. d. Verl.; gelb-rot wg. wdh. Fouls)
- Spielort: Complexe sportif de Fès [لفاس الرياضي المركب] (Kap. 45.000 Sitzplätze)
- Zuschauer: ca. 7.000 (darunter ca. 2.500 RBM- und 2.000 DHJ-Fans)
- Unterhaltungswert: 7,5/10 (Schwache erste Hälfte, doch sehr gute zweite, spannende Verlängerung und als Krönung Elfmeterschießen) نفص نهائي كاس العرش - رجاء البيضاوي مع اوليمبيك اسفي Photos with English and Arabic Commentary:
Semi-Finals of the Moroccan Football Cup: Raja Casablanca v OC Safi and DHJ El-Jadida v Raja Beni Mellal (Played at Fès)

Video:
a) Raja Supporters Chanting during Match
b) RBM and DHJ supporters chanting, and DHJ score their second goal

Ums Internet steht es in Marokko nicht so schlecht, wie mir einige vorher erzählt haben. In Fès geht es durchweg besser und schneller als z.B. in Merseburg. Auch der tschechische Kommilitone Vojtech meinte, es sei besser als in der Heimat in Plzen. Nur manchmal gibt es Schwierigkeiten mit den (oft sehr billigen) technischen Geräten: jetzt ist irgendwas am Router im Arsch, sodass wir uns tagelang bei einem Nachbarn einloggten. Aber das ist ja kein Dauerzustand und da die LAN-Verbindung sehr gut geht, schickte ich Muhammad los, dass er mir nach dem Unterricht diesen Dienstag ein zweites LAN-Kabel kauft. Von den 100 Dh. die ich ihm mitgab kamen nur 25 zurück, aber immerhin funktioniert es und mit 7,30€ für ein 20m-Teil war es auch billiger als in Deutschland. Ach so: nicht dass sich einer wundert, dass ich hier Leute herumschicke, aber das ist in Marokko so üblich; jüngere holen für ältere das Essen aus der Küche oder Sachen aus einem Laden oder was auch immer…

Die Benutzung des Internets ist in Marokko übrigens teilweise anders als in Deutschland: denn arabische Tastaturen sind selten und die meisten Leute zu faul Tools wie dieses hier von Al-Maany  zu benutzen. Also wird in einem arabisch-französisch-englisch Slang gechattet und anderweitig kommuniziert, der sich mit lateinischen Buchstaben schreibt und unheimlich viele Abkürzungen nutzt. Zum Beispiel: „cv“ – und die Antwort: „hmd“ (ca voir/ wie geht’s – al-hamdu li-llah/ Gottseidank gut).

Nach dem erwähnten Arabischunterricht war ich diesen Dienstag auch noch beim Fußball. Zum ersten Mal besuchte ich ein Spiel in Marokko mit dem Fahrrad – denn zum Stadion von Fès ist es zwar voll durch die ganze Stadt, aber mit dem Auto ist man kaum schneller und so lang ist die Strecke wirklich nicht… نفص نهائي كاس العرش - رجاء البيضاوي مع اوليمبيك اسفي Die Halbfinals des marokkanischen Pokals werden (ebenso wie natürlich das Finalspiel) auf einem neutralen Platz ausgetragen. Praktischerweise dieses Jahr in Fès. Wie ich befürchtet hatte, sollte sich das Stadion als etwas überdimensioniert herausstellen – aber die Sicherheitskräfte konnten so große Pufferzonen zwischen den Fanblöcken aufbauen. Ich holte mir die billigste Kategorie (30 Dh. = 2,75€ für beide Spiele). Ich landete irgendwie im Asfi-Block (zu den Fischköppen wollte ich eigentlich überhaupt nicht hin, aber ich hatte die Schilder nicht gelesen), saß dort keine fünf Minuten und schaute den Rajawy und den OCS-Fans rechts von mir beim Pogen zu, und schon kamen die Teams.

Das erste Halbfinale bestritten Raja Casablanca und Olympique Asfi. Die Rollen waren klar verteilt, die Stimmung ging auch stärker von Raja aus (mehr Liedgut, Dauersupport und mehr Pyrotechnik) und die marokkanische Starmannschaft von Raja spielten gemächlich nach vorne und ließen hinten kaum etwas zu. Es dauerte aber bis kurz nach der Pause ehe ein Abpraller unter die Latte gedonnert wurde. Nach dem 1:0 für Raja lief das Spiel genau so weiter wie vorher. Wer die im Finale stoppen soll, weiß ich nicht…

Stoppen wollen sie die Spieler von Difaa al-Hassani aus El-Jedida. Diese hatten die Überraschungsmannschaft aus Liga 2, Raja Beni Mellal, vor der Brust. Der Zweitligist war lange aktiver und hatte die besseren Chancen, aber es passierte vor der Pause eh nicht so viel. Nach dem Seitenwechsel mit dem ersten Angriff dann aber ein geniales Tor: 1-0 für Raja BM! Kurz darauf jedoch der Ausgleich. Nun ging es Schlag auf Schlag: Raja erzielte wieder ein klasse Tor und daraufhin glich El-Jedida erneut aus. Mittlerweile auch gute Stimmung mit Pogo und Pyro auf beiden Seiten.

In der Verlängerung flog einer von Beni Mellal wegen wiederholtem Foul vom Feld, was zu massiver Zeitschinderei führte. Schließlich ging es ins Elfmeterschießen. Nach je drei sicher verwandelten Schüssen, trat ein RBM-Kicker zu ungenau auf und der DHJ-Keeper blockte ab. Nach dem 3:4 dann eine kritische Entscheidung des sehr guten Schiris: Ein Schuss gegen die Unterkante der Latte, der Ball springt auf oder hinter die Linie und keiner ist sich sicher ob die Pille drin war oder nicht, aber der Schiri erkennt nach einigem Zögern auf „kein Tor“. نفص نهائي كاس العرش - رجاء البيضاوي مع اوليمبيك اسفي Meine Gesprächspartner, die zu fünft in einem Kleinwagen gekommen waren und (da geldsparend über Landstraßen gurkend) mit einer Rückkehr in El Jedida um 7 Uhr morgens rechneten – Bemerkung von Amin: „Nur Abderrazzaq der faule Affe arbeitet nicht, aber wir vier müssen alle gegen 8 auf dem Posten sein und Überstunden machen, da wir heute den halben Tag freigenommen haben für das Spiel. Hoffentlich ist der Chef nicht da, da kann man im Büro ausschlafen…“ – waren natürlich sehr zufrieden.

Das Stadion wurde übertrieben schnell von der wie üblich dumm und aggressiv auftretenden Polizei geräumt und ich kam bis zum Saha al-Muqawamah problemlos so wie ich gekommen war. Dann bemerkte ich den starken Druckabfall im Hinterrad und konnte die restlichen 2,5km heeme nur noch schieben. Die Scherben und Metallteile auf der Hauptstraße sind halt für die neue Decke vorne kein Problem, aber der alte Reifen hinten konnte einfach nicht mehr lange halten. Also vorm Unterricht am Mittwoch schnell mal zu Hassan und den Mist reparieren lassen…
Ich kam durch das lange Spiele und die Panne erst kurz vor Mitternacht zurück ins Haus, wo aber fast alle noch wach waren. Khadija stellte gleich unaufgefordert Essen für mich auf den Tisch. Bei mir heeme in Merseburg hätte ich mir um die Zeit selber etwas machen müssen... نفص نهائي كاس العرش - رجاء بني ملال و الدفاع الحسني الجديدة Statistik:
- Grounds: 1.027 (0 neue; diese Saison: 56 neue)
- Sportveranstaltungen: 1.927 (heute 2, diese Saison: 71)
- Tageskilometer: 40 (40km Fahrrad)
- Saisonkilometer: 19.050 (18.190 Auto/ 910 Fahrrad/ 40 Schiff, Fähre/ 10 öffentliche Verkehrsmittel/ 0 Flugzeug)
- Anzahl der Fußballspiele seit dem letzten 0-0: 12 [letzte Serie: 178, Rekordserie: 178]
- Anzahl der Wochen, seit der letzten Woche ohne eine einzige Sportveranstaltung (31.7.-6.8. 2006): 378

Keine Kommentare: