Mittwoch, 4. Mai 2011

Komplettliste Burgenlandkreis

Ich habe mir zum Ziel gesetzt, in den Regionen, wo ich aufgrund der geographischen Nähe besonders viele Spiele gucke, alle Sportanlagen zu besuchen. Dabei spielen nur regelmäßig genutzte Fußballplätze eine Rolle. Neben- oder Ausweichplätze, Fußballplätze auf denen kein geregelter Spielbetrieb (aber Freizeitfußball oder so) stattfindet, sowie andere Grounds (z.B. Sporthallen) zählen als Zusatz.


Hier eine ausführliche und alphabetische Liste aller Fußballsportanlagen des Burgenlandkreises auf denen geregelter Spielbetrieb stattfindet. Nebenplätze, Sporthallen und Freizeitsportanlagen sind weitestgehend ebenfalls erfasst. 

Hinweise zum Fußball im Burgenlandkreis:
- Niveau der Kreisebene (Kreisoberliga bis 1. Kreisklasse) verhältnismäßig hoch
- Mannschaften in oberen Amateurligen (Landesklasse aufwärts) meist auf attraktiven, guten Niveau
- Jugend- und Frauenfußball zumeist mäßig bis schwach
- Mehr als 80% aller Spiele finden an Samstagen statt
- Die Anzahl attraktiver Amateurstadien – der echte Amateursport-Experte weiß solche Anlagen mit abgewrackten Bänken, grasbewachsenen Tribünen und landschaftlich interessant gelegenen Plätzen noch zu schätzen – ist relativ hoch
- Die Spiele der 1. Kreisklassen sind oft auffällig torreich
- Größtes Problem in den unteren Klassen: Spiele von Reservemannschaften sind mitunter ziemlich unzuverlässig und werden aus nicht nachvollziehbaren Gründen (angeblich unbespielbare Plätze etc.) kurz vor Anpfiff abgesagt

Sterne der Sehenswürdigkeiten:
* Nichts besonderes, aber wenn man halt Zeit vorm/ nachm Spiel hat
** Kann man sich ruhig mal angucken
*** Sehenswert: sollte man vorm/ nachm Spiel mal anschauen
**** Sehr sehenswert; mal ein, zwei Stunden einplanen
***** Äußerst sehenswert: viel Zeit einplanen!

Burgenlandkreis (78 von 78 Grounds):


1. Bad Bibra: Sportplatz Bad Bibra (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz am Schwimmbad
Verein: SG Fortuna Bad Bibra
Anfahrt: Wenn man aus Richtung Laucha/ Freyburg/ Naumburg kommt, wird man gleich auf Höhe des Ortsschildes von Bad Bibra den Platz rechterhand sehen. Scharf rechts rein, führt der asphaltierte, abschüssige Feldweg direkt zum Platz.
Kapazität: 1.100 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.100)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: Großfeld und Kleinfeld Rasen; Volleyball
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Kuranlagen [*]
Bewertung Sportanlage: 4,0/10


2. Bad Kösen: Anton Zinner Sportstätten (1 Spiel + 1x selbst gespielt)
Andere Namen: Sportplatz Bad Kösen, Stadion Bad Kösen
Verein: SG Blau-Weiß Bad Kösen
Anfahrt: Wenn man den südlichen Ortseingang (vom Wald bei Kukulau aus) passiert, muss man gleich links ab dem Schild zum Gradierwerk folgen. Direkt rechts neben dem Gradierwerk befindet sich die Sportanlage. Die B87 aus Richtung Naumburg nehmend, muss man hinter der Tankstelle an der Kreuzung außerhalb des Ortes links ab und bis zum eben beschriebenen Abzweig am südlichen Ortseingang fahren (von Kreuzung ca. 1,5km).
Kapazität: 2.000 (Sitzplätze: 30/ Stehplätze: 1.970)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Kleinfeld Rasen, Minifeld Kunstrasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Gradierwerk, Kurpark, Villen [***]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10

3. Balgstädt: Sportplatz Balgstädt (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: Balgstäder SV
Anfahrt: Aus Richtung Freyburg/ Naumburg (B180/176) muss man kurz hinterm Ortsanfang rechts über die Gleise (siehe Schild; Parkplätze sind wenige vorhanden). Ansonsten kann man auch 150m weiter fahren und rechts zum Bahnhof einbiegen und dort parken. Aus Richtung Laucha/ Bad Bibra muss man den Ort eben fast vollständig durchqueren und dann links in den Bahnhof oder bis die Bebauung ausdünnt und man das graue Schild von hinten sieht links über den unbeschrankten Bahnübergang.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 30/ Stehplätze: 970)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Landschaftliche Lage und Lage am Bahndamm
Nebenplätze: Minifeld Rasen und Minihartplatz
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Ortsbild mit engen Gassen und Schloss, Landschaft [**]
Bewertung Sportanlage: 6,5/10
4. Baumersroda: Sportplatz Baumersroda (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: Baumersrodaer SV (SV Traktor Baumersroda)
Anfahrt: Platz liegt direkt rechts an der Durchgangsstraße von Mücheln nach Gleina mitten im Ort auf Höhe der Bushaltestelle.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine; Kleinfeldbolzplatz mit einem Tor
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, barocker Gutshof mit historistischer Burg [**]
Bewertung Sportanlage: 2,0/10


5. Billroda/ Tauhardt: Sportplatz Tauhardt (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SG Finne Billroda
Anfahrt: In Billroda an der Kreuzung in der Ortsmitte der Beschilderung nach Tauhardt folgen; vor dem Ortseingang nach Tauhardt geht es unbefestigt nach rechts ab, drei Schilder weisen auch auf den Platz am Waldesrand hin.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 100/ Stehplätze: 900)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirchen Tauhardt und Kahlwinkel [*], Schloss und Park Steinburg [**]
Bewertung Sportanlage: 6,0/10
6. Borau: H.-Patzschke-Sportplatz (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Borau
Verein: FSV Blau-Weiß Borau
Anfahrt: Kommt man von der Bundesstraße, fährt man an der Abfahrt Borau/ Zorbau/ Weißenfels/ Hohenmölsen ab in Richtung Einkaufszentrum. Das lässt man rechts liegen und fährt entweder die 4. oder die 5. Straße links ab: die erste Variante führt direkt an den Platz, wobei das eine Sackgasse ist und die zweite Variante führt auf den offiziellen Parkplatz.
Kapazität: 1.030 (Sitzplätze: 30/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine; Bolzplatz anbei
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: keine
Bewertung Sportanlage: 3,0/10

7. Bornitz: Sportplatz Bornitz (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SG Eintracht Bornitz und C-Jugend SG Pro./ Bor./ Kön./ Trö.
Anfahrt: Über die B2n zwischen Theißen und Zeitz oder die B2 aus Richtung Leipzig erreichbar. Im Ort Bornitz nimmt man aus Richtung Zeitz die erste Straße links (bzw. aus Richtung Leipzig die zweite rechts) unter der Bahn durch [Döbriser Weg]. Hinter der Bahn tauchen rechterhand ein Kleinfeldtrainingsplatz und die Umkleidekabinen des Vereins auf (diese sind 500m vom Platz entfernt). Man kann den Weg entlang links parken. Wo die Asphaltdecke vor der Brücke aufhört, läuft man über den unbefestigten Feldweg auf die baumumstandene Senke zu, in der der Fußballplatz liegt.
Von Hohenmölsen aus, kann man über die L191 (in Richtung Mondsee) abkürzen, indem man die Straße 300m vor Pirkau nach scharf links in einen Feldweg verlässt und diesem bis zur zweiten Abknickung (ca. 600m) folgt. Nach knapp 2km hat man die Brücke erreicht, hinter der der Asphalt beginnt bzw. gleich rechts der Feldweg zum Platz.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: Kleinfeldtrainingsplatz in 500m Entfernung vom Hauptplatz
Hinweise: Hier geht niemand in der Halbzeit in die Kabinen...
Sehenswürdigkeiten vor Ort: keine
Bewertung Sportanlage: 5,0/10


8. Burgscheidungen: Sportplatz Burgscheidungen (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Burgscheidungen
Anfahrt: Der Platz liegt im südlichen Teil des Ortes; wenn man die Brücke die von Tröbsdorf aus links bzw. von Kirchscheidungen aus rechts über die Unstrut führt, passiert hat, muss man der Straße nach rechts für 150m folgen und dann die zweite oder dritte rechts auf den Schulplatz und geradeaus halten: nach 100m kommt der Platz. Kommt man hingegen aus Karsdorf, dann folgt man der Straße solange geradeaus nach Süden, bis rechter Hand Kirche und Schloss erscheinen – danach sind es noch 250m bergab, ehe es an der Kreuzung links abgeht. An der nächsten Kreuzung geradeaus (Schulplatz), der Straße nach rechts und dann sofort nach links folgen.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 950)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Barockschloss Burgscheidungen mit Park [***]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10



9. Burgwerben: Sportplatz Burgwerben (2 Spiele)
Andere Namen: keine
Verein: SV Burgwerben 1906
Anfahrt: Burgwerben liegt an der L182 im Nordosten Weißenfels’; von Burgwerben aus muss man vor der geradeaus über die Bundesstraße führenden Brücke den linken Abzweig (zweite Brücke) nehmen, dann kommt man direkt zum Platz. Aus Weißenfels kommend fährt man 150m vor der Brücke bzw. Ampelanlage rechts in den Robert-Koch-Weg, dann die nächste links (Röntgenweg) und nach 150m ist der Platz rechts.
Kapazität: 1.200 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.200)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Rittergut Burgwerben [*], Weißenfelser Altstadt mit Schloss, Burg usw. [**]
Bewertung Sportanlage: 2,0/10

10. Dehlitz: Sportplatz Dehlitz-Lösau (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: VfB Dehlitz
Anfahrt: Man muss schon einen knappen Kilometer westlich vor Lösau von der B87 abbiegen; spitzwinklig in den befestigten Feldweg rein, dann nach 300m rechts ab und gleich der nächste Abwzeig links. Wenn man über Dehlitz fährt, hält man sich hinter der Brücke rechts, nächste Kreuzung rechts, dann immer geradeaus den Feldweg entlang, dann Spitzkehre an der Kreuzung nach hinten.
Kapazität: 550 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 500)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: Kleinfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Gutshof, Kirche Dehlitz, Kirche der Wüstung Treben, Landschaft [**]
Bewertung Sportanlage: 3,5/10
11. Deuben: Erich-Schulz-Sportstätte (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Deuben, Stadion Deuben
Verein: SV Schwarz-Gelb Deuben
Anfahrt: Am nördlichen Ortsausgang Richtung Weißenfels, links der Straße gelegen.
Kapazität: 2.000 (Sitzplätze: 40/ Stehplätze: 1.960)
Ausbauten: fünfreihige Tribüne auf Gegenseite, zwei- bis dreireihige Tribüne mit wenigen Bänken und Sprecherturm auf Hauptseite
Besonderheiten: s. Ausbauten
Nebenplätze: Großfeld Rasen, Handballplatz Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 5,0/10

 
12. Döschwitz: Sportplatz Döschwitz (1 Spiel)
Andere Namen: keine?
Verein: SG Grün-Weiß Döschwitz
Anfahrt: Der Platz liegt direkt am westlichen Ortseingang und ist entweder durch einen spitzwinklig abgehenden Feldweg auf Höhe des Ortsschildes oder die erste Straße rechts zwischen den Häusern (jeweils von Zeitz aus kommend gesehen) erreichbar.
Kapazität: 1.100 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.050)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 4,5/10

13. Draschwitz: Friedenskampfbahn (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SG Blau-Weiß Draschwitz
Anfahrt: Der Platz liegt nördlich des Ortes ist über eine spitzwinklige und ausgeschilderte Abfahrt auf Höhe der Kirche zu erreichen (von Zeitz aus linker Abzweig der Kreuzung und ca. 500m geradeaus hinter dem Bahnübergang).
Kapazität: 1.100 (Sitzplätze: 100/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 6,5/10

14. Droyßig: Sportplatz am Wald (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Droyßig
Verein: Droyßiger SG
Anfahrt: Der Platz ist gut ausgeschildert und liegt am südlichen Ortsende am Weg nach Schkauditz der links von der Hauptstraße in Richtung Wetterzeube abzweigt.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 950)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Kleinfeld Rasen, Handballfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Schloss, Kirche und wenige andere historische Gebäude [***]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10

15. Eckartsberga: Sportplatz Eckartsberga (1 Spiel)
Andere Namen: Sportstätte Eckartsbergaer SV, Sportplatz Finnepark
Verein: Eckartsbergaer SV
Anfahrt: Der Platz liegt am westlichen Ortsausgang an der L210 nach Niederholzhausen, Herrengosserstedt etc. Die B87 ist also noch im Ort entsprechend der Ausschilderung nach Finnepark/ Niederholzhausen nach rechts zu verlassen.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Kleinfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Burg, Kirche, Rathaus, Landschaft [***]
Bewertung Sportanlage: 6,0/10


Eulau: s. Naumburg; Krumme Hufe

16. Freyburg/ Unstrut: Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion (1 Spiel)
Andere Namen: Jahnsportpark
Verein: FC Rotkäppchensektkellerei Freyburg
Anfahrt: Das Stadion liegt direkt an der B180 und hat quasi eine eigene Abfahrt
Kapazität: 3.500 (Sitzplätze: 800/ Stehplätze: 2.700)
Ausbauten: teilüberdachte Steintribüne mit Holzbänken und Sprecherturm auf einer Längsseite
Besonderheiten: Bauweise der Tribüne
Nebenplätze: Hartplatz Großfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Neuenburg, Altstadt mit Markt, Kirche und Stadtmauer, älteste Turnhalle Deutschlands, Landschaft [****]
Bewertung Sportanlage: 7,5/10
17. Geußnitz: Sportplatz Geußnitz(1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Blau-Gelb Geußnitz
Anfahrt: Von Zeitz aus kommend fährt man zwei Straßen hinter dem Ortsschild nach links (Schild beachten). Rechterhand ist die Kirche zu sehen, nach 300m (rechts am Industriegelände vorbei) hat man den Platz erreicht.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 4,0/10

18. Gleina: Sportplatz Gleina (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: Gleinaer SV
Anfahrt: Der Platz liegt direkt an der B180, also unübersehbar an der Ortsdurchfahrt in Richtung Freyburg.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: verrottetes Schloss, verbaute Kirche, großer Wasserturm [*]
Bewertung Sportanlage: 3,5/10

19. Goseck: Waldstadion (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Goseck
Verein: LSG Goseck
Anfahrt: Erreicht man Goseck durch das Abfahren von der L205 (Merseburg-Naumburg), so durchfährt man den Ort bis zur Ortsmitte, wo etwa auf Höhe der Kirche ein guter Wegweiser zum „Waldstadion“ steht. Dieses befindet sich im westlich des Ortes gelegenen Waldstück, erreichbar über einen unbefestigten Weg.
Kapazität: 1.050 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Idyllische Lage
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Burg Goseck, Sonnenobservatorium, Kirche, Landschaft [***]
Bewertung Sportanlage: 5,0/10
Neue Fotos: 15.09.2011!
20. Grana: Sportplatz Grana (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Blau-Weiß Grana
Anfahrt: Der Platz liegt direkt an der B180 zwischen Kretzschau und Zeitz in Sichtweite der Zuckerfabrik. Von Kleinosida aus fährt man an der Zuckerfabrik vorbei, links ab und im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt.
Kapazität: 1.030 (Sitzplätze: 30/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Fabrikpanorama
Nebenplätze: Großfeld Rasen, Kleinfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: keine, grenzt aber direkt an Zeitz mit seiner Altstadt [***] an.
Bewertung Sportanlage: 5,0/10

21. Großgörschen: Sportanlage VfB Scharnhorst Großgörschen (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Großgörschen
Verein: VfB Scharnhorst Großgörschen
Anfahrt: Der Platz liegt am östlichen Ende des Ortes in Richtung Kitzen (Kitzener Weg)
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 30/ Stehplätze: 970)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Kleinfeld Rasen
Hinweise: das Essen im Sportlerheim ist zwar nicht besonders gut, aber man sollte sich mal die Innenausstattung angucken; der Verein ist einer der ganz, ganz wenigen in Deutschland, der nach einer historischen Persönlichkeit heißt und das auch ziemlich raushängt
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Denkmale und Kirche [**]
Bewertung Sportanlage: 1,5/10

Großgrimma – s. Hohenmölsen

22. Großkorbetha: Wilhelm-Kaiser-Stadion (2)
Andere Namen: keine
Verein: TSV Großkorbetha
Anfahrt: Wenn man auf der L182 (egal ob aus Leuna oder aus WSF) durch den Weißenfelser Ortsteil Großkorbetha fährt, kann man die weißen Schilder mit schwarzer Aufschrift „Stadion“ kaum übersehen. Diese weisen in die Goethestraße. Nach 250m geht es nach links, nach 50m nach rechts und nach 300m kommt rechts die erste Einfahrt.
Kapazität: 600 (Sitzplätze: 200/ Stehplätze: 400)
Ausbauten: zweireihige Sitztribüne
Besonderheiten: Anbau der Sitztribüne an die Sporthallenwand
Nebenplätze: Großfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Wasserturm [*]
Bewertung Sportanlage: 3,5/10
23. Gröben: Sportplatz Gröben (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: Empor Gröben
Anfahrt: Die Landesstraße zwischen Teuchern und Hohenmölsen verlässt man östlich von Runthal; in Gröben angekommen fährt man 300m bis zur Kreuzung und sieht schon links den Platz.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Kleinfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Die Kirche ist eigentlich nicht sehenswert, andere Gebäude erstrecht nicht. Aber der Nachbarort Teuchern ist ein bisschen sehenswert [**]
Bewertung Sportanlage: 1,5/10

Heidegrund Süd: s. Roda!

24. Herrengosserstedt: Sportplatz Herrengosserstedt (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SG Herrengosserstedt
Anfahrt: Liegt am Rande der nördlich aus dem Ort führenden Straße. Kommt man von Eckartsberga aus, muss man die Hauptstraße in der Ortsmitte nach rechts verlassen.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 30/ Stehplätze: 970)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Kleinfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 4,0/10


25. Heuckewalde: Sportplatz Heuckewalde (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: Heuckewalder SV
Anfahrt: Von der B2 in Giebelroth abbiegen, sodass man von Westen her in den Ort einfährt. Der Hauptstraße folgen; kurz hinter der ersten Kreuzung liegt der Platz vorm Schloss.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Schloss-Panorama
Nebenplätze: Minifeld Rasen, 2x Tennis
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche und Schloss [**]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10

26. Hohenmölsen: Sportstätte Großgrimma (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Großgrimma/ Hohenmölsen, Sportplatz Rippachtal
Verein: SV Großgrimma
Anfahrt: Nicht die Wüstung Großgrimma ansteuern! Gespielt wird in Hohenmölsen. Der Platz liegt direkt an der L190, im Süden des Ortes, Fahrtrichtung Zembschen.
Kapazität: 500 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 500)
Ausbauten: Dreireihige Gras bewachsene Betontribüne
Besonderheiten: Tribüne vor Terrasse
Nebenplätze: Bolzplatz
Hinweise: Die angrenzende Siedlung Hohenmölsen-Südhang wurde als Entschädigung für die Einwohner des Ortes Großgrimma errichtet. Das Dorf wurde wegen Braunkohleabbaus geräumt und bisher weitestgehend abgerissen.
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Hohenmölsener Markplatz mit Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 2,5/10

27. Hohenmölsen: Sportplatz Goethestraße (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Hohenmölsen
Verein: SV Hohenmölsen (nur I. Männer, II. spielt bei SV Großgrimma)
Anfahrt: Man muss die B176 aus Richtung Weißenfels/ Wählitz kommend in Zetzsch rechts in die Salzstraße verlassen und dieser bis rechter Hand der Sportplatz und linker Hand des alte Stadion auftauchen folgen.
Kapazität: 1.200 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.150)
Ausbauten: eine Betonstufe mit langer Bank auf Graswall
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine, altes Stadion (s. u. nicht mehr genutzte Anlagen) auf gegenüberliegender Straßenseite
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Hohenmölsener Markplatz mit Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 2,5/10





28. Jaucha: Sportplatz Jaucha (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Eintracht Jaucha
Anfahrt: Kommt man aus Richtung Lützen/ Wuschlaub, biegt man zwischen Deumen und Hohenmölsen Richtung Pirkau ab und fährt bis zur nächsten Kreuzung. Dann rechts ab und 1,5km gradaus. Rechterhand ist der Platz. Vom Zentrum von Hohenmölsen aus fährt man ebenfalls der Ausschilderung Richtung Pirkau nach und findet dann den Platz links in der scharfen Kurve in der Dobergaster Straße vor.
Kapazität: 500 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 500)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage, extrem knappe Platzbemessung
Nebenplätze: keine
Hinweise: recht wenige Parkplätze
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche und wenige alte Bebauung in Hohenmölsen [*]
Bewertung Sportanlage: 5,0/10


29. Karsdorf: Sportplatz Wetzendorf (2 Spiele)
Andere Namen: Sportplatz Karsdorf
Verein: SG Zementwerk Karsdorf (teilweise Nebra II/ ZW, immer Frauen ZW und Jugend)
Anfahrt: Der Karsdorfer Ortsteil Wetzendorf liegt westlich der Unstrut. Im Ort nimmt man die letzte befestigte Straße vor dem südlichen Ortsausgang (Ringstraße) und fährt einfach bis zum Tor hinter.
Kapazität: 2.500 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 2.500)
Ausbauten: fünfreihige Gras bewachsene Steintribüne
Besonderheiten: Tribüne vor riesiger Eisenbahnbrücke
Nebenplätze: Hartplatz Großfeld
Hinweise: Der einzige Verein Deutschlands, der „Zementwerk“ (kurz: ZW) heißt
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Karsdorfer Kirche, Wetzendorfer Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 4,5/10

30. Kayna: Sportplatz Kayna (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Kieferngraben
Verein: SV Fortuna Kayna
Anfahrt: Achtung! Idiotische Beschilderung; liegt zudem außerhalb des Ortes Kayna und ist nur über 300m unbefestigte Wege erreichbar! Anfahrt 1; aus Rtg. Zeitz (L196): den Ort bis zur T-Kreuzung am Markt durchfahren, die Wegweiser „Sportplatz nach links“ ignorieren, nach rechts abbiegen, nach knapp 200m die dritte Straße links nahmen (Sandgraben, an der Dreifachgabelung nach 150m geradeaus durch) und dem Straßenverlauf 1km bis zum Sportplatz folgen. Anfahrt 2; Spora, Zettweil (L194): hat man Zettweil durchfahren, kommt man an eine Kreuzung, die links nach Naundorf (Schild sagt „4km“) abzweigt, dort folgt man der Ausschilderung zum Sportplatz in den unbefestigten Weg und ignoriert das Durchfahrtverbotenschild. Über diesen Weg wird man von den Kaynaern geschickt, wenn man am Markt links abbiegt, damit man als Gästefans doppelt so lang wie nötig fährt.
Kapazität: 350 (Sitzplätze: 80/ Stehplätze: 270)
Ausbauten: dreireihige Tribüne mit Holzbänken (die obere Reihe hat keine Bänke mehr)
Besonderheiten: Landschaftliche Lage mit der eingepassten Tribüne
Nebenplätze: Halbfeld als Trainings- und Kleinfeldplatz
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Gutshof [*]
Bewertung Sportanlage: 8,0/10


31. Keutschen: Sportplatz Keutschen (1 Spiel)  
Andere Namen: keine
Verein: SV Keutschen
Anfahrt: B91 aus Richtung Merseburg/ Weißenfels bis zur Kreuzung bei Werschen folgen, dann links ab und durch Werschen; das nächste Dorf ist Keutschen. Die zweite Einfahrt in die Ringstraße (fast am östlichen Ortsausgang gelegen) nehmen und 300m bis zur Kreuzung fahren, dort links dem Schild nach und nach 150m taucht der Platz links auf.
Kapazität: 700 (Sitzplätze: 30/ Stehplätze: 670)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 4,0/10

32. Klosterhäseler: Sportplatz Klosterhäseler (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: FSV Klosterhäseler
Anfahrt: Aus Richtung Diedrichsroda/ Pleismar (Laucha/ Bad Bibra) fährt man gleich nach dem Ortseingang rechts in die Poststraße, diese 300m lang bis zum Ende und dann scharf links rein. Von Eckartsberga aus muss man die erste Straße links rein (also von Naumburg aus ist das die letzte Straße rechts vorm Ortsausgang Richtung Eckartsberga).
Kapazität: 1.025 (Sitzplätze: 25/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine, Volleyballplatz
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Zu Schloss umgebautes Kloster, Kirche, sowjetisches Mahnmal [**]
Bewertung Sportanlage: 4,0/10




33. Könderitz: Sportplatz Könderitz (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SG Könderitz-Etzoldshain 1948
Anfahrt: Der Platz liegt am an Etzoldshain grenzenden nord-östlichen Ortsende von Könderitz. Die B2 von Leipzig nach Zeitz muss man in Reuden nach Süden gen Ostrau verlassen und nach der Ortsdurchfahrt von Ostrau in Könderitz gleich links rein (Sportlerheim ist ausgeschildert). Die ebenfalls von Leipzig bzw. Groitzsch nach Zeitz führende L192 führt an Könderitz vorbei. Aus Richtung Sachsen muss man die Landesstraße nach rechts verlassen (wenn der Ort rechterhand fast vorbei ist, der Ausschilderung Ostrau/ Reuden/ Könderitzer Hauptstraße folgen) und nach 350m rechts in Richtung Etzoldshain/ Sportlerheim abbiegen.
Kapazität: 500 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 500)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Rasen Großfeld; Reitanlage
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Burgruine Etzoldshain (Betreten verboten aber möglich) [*]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10


34. Krauschwitz: Sportplatz Krauschwitz (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Krauschwitz
Anfahrt: Krauschwitz mit K ist nicht Crauschwitz mit C... also wenn man den richtigen Ort hat, ist es egal ob man von Teuchern/ Rößuln aus der Hauptstraße folgt oder von Osterfeld/ Reußen – der Platz liegt an der Durchfahrtsstraße.
Kapazität: 500 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 500)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Überdachte Terrasse
Nebenplätze: Rasen-Minifeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: keine
Bewertung Sportanlage: 6,0/10

35. Kretzschau: Sportplatz Kretzschau (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV 1893 Kretzschau
Anfahrt: In der Ortsmitte hat die Durchfahrtsstraße einen Knick, eine weitere Straße (Hauptstraße) biegt unzulänglich beschildert nach rechts (bzw. aus Zeitz kommend: links) ab. Am Thälmannpark vorbei geht es scharf links in die Mittelstraße (Schild überwuchert) ab, an deren Ende der Platz links auftaucht. Die Straße „Am Sportplatz“ führt nur über einen Fußpfad zum Platz, daher besser 10m weiter geradeaus fahren.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 20/ Stehplätze: 980)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: nur Rasen-Minifeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: naja, höchstens die Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 4,0/10

36. Langendorf: Sportgelände Langendorf/ Oberer Sportplatz (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Langendorf
Verein: SV Grün-Weiß Langendorf
Anfahrt: Aus Weißenfels-Zentrum geradeaus der Beschilderung nach Langendorf folgen, die nach einer Steigung nach rechts weist. Den Ort bis zur zweiten Kreuzung oberhalb des Gutshofs, auf den man zufährt, durchfahren und den Hinweisschildern zum Sportplatz folgen. An der T-Kreuzung fehlt dann sinnfreierweise ein Schild: dort links ab: nach 300m ist man da. Kommt man von der Schönen Aussicht, muss man an der Kreuzung in Richtung Langendorf (von Leißling aus geradeaus) fahren und statt der scharf abknickenden Hauptstraße zu folgen, scharf nach rechts ab.
Kapazität: 1.200 (Sitzplätze: 100/ Stehplätze: 1.100)
Ausbauten: Steinstufen auf Graswall, Bänke unter Terrassendach
Besonderheiten: Haupt- und Nebenplatz, d.h. Oberer und Unterer Sportplatz, durch Bahnlinie von einander getrennt, die von einer Fußgängerbrücke überspannt wird.
Nebenplätze: Rasen Großfeld, Kunstrasen-Minifeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: drei Kirchen, alte Gehöfte, Kloster (derzeit abgesperrt, Stand: Mai 2011) [*], Weißenfels grenzt direkt an [**].
Bewertung Sportanlage: 3,0/10
37. Laucha: Sportanlage Laucha (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: BSC 99 Laucha
Anfahrt: Am südwestlichen Ortsausgang Richtung Plößnitz/ Eckartsberga liegt der Platz. Von der 176 fährt man also hinter dem Bahnübergang links (aus Richtung Gleina oder Freyburg kommend), bzw. vor selbigem rechts (aus Richtung Bad Bibra) ab.
Kapazität: 1.100 (Sitzplätze: 100/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: Bänke auf Graswall
Besonderheiten: Sehr hoher Graswall, schöner Blick in die Landschaft
Nebenplätze: Rasen Großfeld
Hinweise: BSC Laucha war ohne Ende in den Medien wegen eines umstrittenen Jugendtrainers; im Umfeld der Spiele muss man aber nicht damit rechnen, von Rechtsradikalen gejagt zu werden, auch wenn einige Idioten in der Presse so etwas angedeutet haben. Laucha als „Nazi-Club“ darzustellen ist völlig unangemessen, da es Clubs gibt, die ihre politische Ausrichtung ganz anders zur Schau stellen und nicht nur einzelne Querköpfe haben, wie BSC Laucha, denen man nicht einmal etwas Strafbares nachweisen kann. Bei Spielen gegen RSK Freyburg ist wohl ganz gut was los, aber das hat nichts Politisches an sich.
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Festungsrest, einige Renaissancebauten, Fliegerschule (1920er Jahre), Landschaft [***]
Bewertung Sportanlage: 4,5/10
38. Lossa: Sportplatz Lossa (2)
Andere Namen: keine
Verein: SG Eintracht Lossa
Anfahrt: Der Platz liegt an der Hauptstraße L217, am südlichen Ortseingang – kommt man von der Bundesstraße den Abzweig zwischen Rothenberga und Schafau hoch ist der Platz nicht zu verfehlen, ansonsten Hauptstraße folgen; von Wiehe aus immer südlich, die Nebenstraße die zwischen Billroda und Rothenberga abgeht, führt links nach der Kirche von Lossa auf die Hauptstraße.
Kapazität: 520 (Sitzplätze: 20/ Stehplätze: 500)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: ein Dorfplatz vom Feinsten; ob man das als Landidyll oder dörfliche Einöde bezeichnet, ist Geschmackssache - bei der Gesamtatmosphäre lohnt ein Besuch allemal
Nebenplätze: keine
Hinweise: Parkplatzsituation selbst bei den geringen Zuschauerzahlen wegen der Spielerautos ungünstig
Sehenswürdigkeiten vor Ort: architektonische wenn überhaupt, dann die Kirche - der unansehnliche Ort lebt von der Landschaft [*] Bewertung Sportanlage: 4,0/10
39. Löbitz: Sportplatz Löbitz (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: VSG Löbitz
Anfahrt: Von Osterfeld aus nach Westen auf die L200 (wenn man von der Autobahnabfahrt kommt, nach dem Ortsschild nach 400m rechts in die Naumburger Straße/ Richtung Pauscha). Im Ort ist der Platz dann ausgeschildert; kurz vorm Ortsende geht es rechts ab. Kommt man aus Richtung Beuditz oder Mertendorf geht es kurz nach dem Ortsschild links rein (siehe Wegweiser). Von Stößen oder Mertendorf aus kann man auch über für den allgemeinen Verkehr freigegebene Feldwege abkürzen.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 20/ Stehplätze: 980)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: landschaftliche Lage
Nebenplätze: Kleinfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*], Altstadt und Burg von Osterfeld [***]
Bewertung Sportanlage: 9,0/10

40. Luckenau: Sportplatz Luckenau (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: FC Luckenau
Anfahrt: Durchfährt man den Ort von Nord nach Süd (über Trebnitz in Richtung Zeitz) muss man an der zweiten scharfen Kurve statt der Hauptstraße zu folgen geradeaus in den gepflasterten Weg fahren. Der Platz ist oben hinter den Pappeln auf dem Hügel (den unbefestigten, steilen Weg nehmen).
Kapazität: 800 (Sitzplätze: 20/ Stehplätze: 780)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: landschaftliche Lage
Nebenplätze: keine
Hinweise: Kaum Parkplätze am Fuße des Hügels und noch weniger oben neben dem Platz (mal abgesehen davon, dass nicht jedes Auto diese Steigung schafft)
Sehenswürdigkeiten vor Ort: keine, Zeitz mit seiner Altstadt [***] ist aber nicht weit.
Bewertung Sportanlage: 6,5/10


41. Lützen: Sportgelände Merseburger Straße (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Lützen, Stadion Lützen
Verein: TSV Eintracht Lützen
Anfahrt: Der Name sagt doch schon alles, oder? Die Merseburger Straße ist aber auch als L184 bekannt, der Platz liegt direkt am nordwestlichen Ortsausgang.
Kapazität: 1.200 (Sitzplätze: 200/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: überdachte Steintribüne mit vier Reihen Holzbänken
Besonderheiten: farblich und baulich schönes Exemplar von Tribüne
Nebenplätze: Rasen Kleinfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Schloss, Rathaus, Gedenkstätte für Gustav Adolf (Schwedenkönig), Tierpark [***]
Bewertung Sportanlage: 7,0/10

42. Markwerben: Andreas Hajek Sportstätte (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Markwerben
Verein: FC Markwerben
Anfahrt: Der Platz liegt etwas außerhalb des Ortes an der B176 zwischen Weißenfels und Pettstädt. Kommt man aus Richtung Weißenfels, biegt man links von der Bundesstraße ab und fährt statt den Berg hinunter ins Dorf, 200m geradeaus zum Platz.
Kapazität: 1.100 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.050)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Rasen Großfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Warte (Turm) [*]
Bewertung Sportanlage: 2,5/10

43. Meineweh: Sportplatz Meineweh (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SG Meineweh
Anfahrt: Das Kaff hat drei Einfahrten, alle von der B180 kommend: am besten nimmt man die nördlichste, die am nächsten zur A9 liegt. Es geht links von der B180 ab, sofort scharf rechts und nach 300m taucht links ein Gehölz auf. Am Straßenrand parken und dann 100m hinter laufen: hinter den Schuppen, Garagen und der Kita ist der Platz. Ansonsten kann man am Gutshof hinter der Kirche parken und 200m durch den Wald laufen.
Kapazität: 800 (Sitzplätze: 20/ Stehplätze: 780)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: Rasen Kleinfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 6,0/10

44. Memleben: Sportplatz Memleben (1 Spiel)
Andere Namen: keine?
Verein: SV Wacker Memleben 31
Anfahrt: Liegt direkt an der Ortsdurchfahrt! Von Nebra nach Wiehe passiert man erst die Klosterruine zur Rechten und muss dann 500m weiter linkerhand hinter dem kleinen Einkaufsmarkt gucken.
Kapazität: 1.100 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.100)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Rasen Großfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Romanische Klosterruine, Kirche [***]
Bewertung Sportanlage: 3,5/10
45. Mertendorf: Sportplatz Mertendorf (1 Spiel)
Andere Namen: keine?
Verein: SV Mertendorf
Anfahrt: Fährt man von der B180 in Wethau ab, durchquert man Mertendorf auf der L200 in Richtung Löbitz/ Osterfeld. Kurz hinter dem nördlichen Ortseingang kommt eine Eisenbahnbrücke nach deren Unterquerung man linkerhand den Platz sieht. Ein kleiner Parkplatz befindet sich links an der Wiese, ein größerer oben am Nebenplatz (nächste Straße links (150m), dann wieder links (150m) und an der Feuerwehr vorbei).
Kapazität: 1.200 (Sitzplätze: 20/ Stehplätze: 1.180)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: landschaftliche Lage
Nebenplätze: Rasen Großfeld, Volleyballplatz
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Landschaft [*], in 5km Entfernung: Naumburg [****]
Bewertung Sportanlage: 7,0/10

46. Meuchen: Sportplatz Meuchen (2 Spiele)
Andere Namen: keine
Verein: Meuchener SV
Anfahrt: Von der Straße Lützen – Meuchen wird man kurz nach dem Ortseingang links in einen schmalen Weg geleitet (Schild: Sportplatz), an dessen Ende der Platz ist. Dasselbe Schild sieht man, wenn man aus Richtung Meyhen/ Leipzig kommt und an der Kirche vorbei in den Ort rein fährt und dann an der T-Kreuzung nach rechts abbiegt.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine, halbes Feld als Trainingsplatz
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*], in 2km Entfernung: Lützen [***]
Bewertung Sportanlage: 2,0/10

47. Molau: Sportplatz Molau (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Molau “90“
Anfahrt: Von Aue/ Schkölen aus kommend, liegt der Platz direkt rechts hinter den verfallenen Plattenbauten. Kommt man aus Richtung Sieglitz/ Camburg, muss man den Ort auf der Hauptstraße durchfahren (500m), ehe es links vor den Plattenbauten reingeht. Kommt man über den Weg aus Graitschen a.d.H., dann braucht man nur an der Kreuzung die Einfahrt schräg gegenüber zum Platz nehmen.
Kapazität: 500 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 500)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine, zwei Miniplätze mit Großfeldtoren
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Höchstens die Kirche und ein paar Gehöfte – leider ist Molau ein trostloses Kaff, wobei die Leute beim SV dafür umso freundlicher sind [*]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10
48. Muschwitz: Sportplatz Muschwitz (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Göthewitz
Verein: SG Blau-Weiß Muschwitz (Herren in Spielgemeinschaft mit Lützen II, daher nicht jedes Ligaspiel in Muschwitz; aber sehr regelmäßig spielende Altherrenmannschaft)
Anfahrt: Der Platz liegt am Rande von Göthewitz. Von Lützen aus durchfährt man Muschwitz komplett auf der Hauptstraße und nimmt 200m nach Ortsende den Feldweg nach links, an dem der Sportplatz (es gibt auch eine Einfahrt ins Gelände) direkt liegt oder fährt weiter auf die asphaltierte Ortsdurchfahrt von Göthewitz, folgt dieser bis zur Kirche und biegt dann links ab, woraufhin man einen kleinen Dorfplatz erreicht, an dem man rechts vom Baum entgegen der Beschilderung in die gesperrte Sackgasse einfährt. Aus Richtung Wuschlaub kommend, muss man ebenfalls auf die Kirche achten, der Rechtskurve folgen und in den Brühl einbiegen.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: schwaches, aber zuverlässig funktionierendes Flutlicht
Nebenplätze: keine, aber Rasenhandballfeld und Volleyballplatz
Hinweise: Offiziell gibt es keine Parkplätze für Zuschauer direkt am Sportplatz, sondern nur im Ort oder am Rande des Feldwegs
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirchen von Muschwitz und Götewitz [*]
Bewertung Sportanlage: 3,5/10

49. Naumburg: Hallescher Anger (2 Spiele)
Andere Namen: keine
Verein: Naumburger SV 05
Anfahrt: Liegt im Nordosten der Stadt: man folgt der Halleschen Straße (L205) nach Neuhaus, die Gabelung 200m hinterm Bahnviadukt nach rechts. Liegt übrigens direkt am Saaleradwanderweg zwischen Felsenkeller zur Henne
Kapazität: 2.000 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.950)
Ausbauten: mehrreihige Tribüne
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Rasen Großfeld
Hinweise: Ungewöhnlich aggressives Publikum und bei II.-Mannschaft erschreckend unfaire Spieler
Ergänzung: Renovierung der Stehränge Mitte 2011. Link: Zustand nach Fertigstellung.
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt mit Dom und anderen historischen Gebäuden, Landschaft im Ortsteil Blütengrund [****]
Bewertung Sportanlage: 2,5/10
50. Naumburg: Krumme Hufe (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Vereine: Eulaer BC, Freizeitfußball: Friesen, Kickers
Anfahrt: Von der B87 geht in Richtung Bad Kösen fahrend rechts kurz vor einer Aral-Tankstelle die Straße Krumme Hufe spitzwinklig ab. Nach 200m ist der Platz links in der Senke.
Kapazität: 1.200 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.200)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Rasen Großfeld; Handball-, Basketball- und Volleyballplatz
Hinweise: Sehr wenige Parkplätze; wenn man ein ordentliches Auto hat, kann man zur Not im Acker parken.
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt mit Dom und anderen historischen Gebäuden, Landschaft im Ortsteil Blütengrund [****]
Bewertung Sportanlage: 4,0/10

51. Naumburg: Stadtstadion (2 Spiele)
Andere Namen: keine
Verein: Naumburger BSC 1920
Anfahrt: Liegt im Norden der Stadt: die Eislebener Str. (B 176) führt am Bahnhof über die Schienen, von Rossbach kommend muss man sich hinter (von der Innenstadt kommend natürlich noch vor der Brücke) immer an den Schienen entlang nach Osten halten. Am Bahnhofsgebäude wird man kurz nach Süden weggeleitet, doch die nächste Straße fährt man dann wieder nach Osten rein.
Kapazität: 6.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 6.000)
Ausbauten: mehrstufige Tribüne
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Hartplatz Großfeld, 2x Rasen Kleinfeld; Tennisanlage
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt mit Dom und anderen historischen Gebäuden, Landschaft im Ortsteil Blütengrund [****]
Bewertung Sportanlage: 6,0/10
52. Nebra: Dieter-Höhne-Sportstätte (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: 1. FC Nebra
Anfahrt: Kommt man vom Bahnhof biegt man nach Überquerung der Unstrut nach links ein und fährt die Strecke (Bahnhofstraße, Altenburgstraße) 2km bis zum Platz. Von Wetzendorf aus folgt man der Hauptstraße (B250) bis zum nach rechts abgehenden Abzweig Altenburgstraße.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 100/ Stehplätze: 900)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Landschaftliche Lage mit Blick zu Schloss Vitzenburg
Nebenplätze: Hartplatz Großfeld, Tennisanlage
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Schloss, Burgruine, Kirche [**]
Bewertung Sportanlage: 5,0/10


53. Nessa/ Obernessa: Sportplatz Obernessa (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Nessa
Verein: VfB Nessa 1928
Anfahrt: Fährt man von der B91 auf die Durchgangsstraße K2202 ab, erreicht man den Platz 1km nach dem Ortseingang rechter Hand direkt. Von der Autobahn führt auf Höhe von Nessa vor der Brücke eine Notausfahrt auf die Straße nach Nessa...
Kapazität: 700 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 700)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: hoher Graswall
Nebenplätze: Kleinfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Zwei Kirchen, Hirschgehege [*]
Bewertung Sportanlage: 5,0/10
54. Osterfeld: Sportplatz am Schützenplatz (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Osterfeld
Verein: FSV Grün-Gelb Osterfeld
Anfahrt: Fährt man von der A9 an der Abfahrt Osterfeld ab, folgte man der L190 (Pretzscher Straße in die Stadtmitte). Taucht zur Rechten der kleine Platz mit ein paar Bäumen und dem Rathaus auf, muss man in den steilen Pflasterweg, der an der Kirche vorbeiführt, scharf links einbiegen. 200m nach der Kirche erscheint rechts die Burg und nach 300 weiteren Metern links das Stadion. Wenn man aus Richtung Pretzsch oder Oberkaka kommt, kann man auch den Weg nach Schleinitz nehmen und von dort auf Osterfeld zufahren: dort wo „Einfahrt verboten“ steht, biegt man rechts ab und ist sofort am Platz. Aus Richtung Goldschau oder Löbitz muss man einfach dem Einbahnstraßensystem folgen: Am Hüterplan, dann Am Töpfersberg und immer geradeaus bergauf bis links der Wendehammer am Sportplatz erscheint.
Kapazität: 1.050 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Burg, Stadtzentrum [**]
Bewertung Sportanlage: 3,5/10

55. Possenhain: Sportplatz Possenhain (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Germania 99 Schönburg/ Possenhain
Anfahrt: Von B87 in Plotha links vor (bzw. aus Richtung Weißenfels rechts hinter) Sporthalle die Possenhainer Straße nach Possenhain fahren. Im Ort hinter der Kirche die erste Straße rechts hinter, Fußballplatz ist nach knapp 700m links. Von Schönburg aus fährt man eben bis zur Kreuzung an der rechterhand die Kirche erscheint und dementsprechend geradeaus.
Kapazität: 1.200 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.200)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirchen Possenhain und Schönburg, Burganlage und Ortslage Schönburg [***]
Bewertung Sportanlage: 5,0/10
56. Profen: Stadion des Friedens (2 Spiele)
Andere Namen: keine
Verein: SV Eintracht Profen
Anfahrt: Von der B2 aus Richtung Zeitz fährt man kurz hinterm Ortschild in Richtung Bahnunterführung ab, nach Passieren der Gleise sind es noch 600m bis zum Stadioneingang linker Hand vorm Tagebau.
Kapazität: 3.000 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 3.450)
Ausbauten: mehrstufige Tribüne
Besonderheiten: Tribüne, Lage
Nebenplätze: woanders im Ort (s.u. Nebenplätze)
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Tagebaulandschaft, Kirche Profen, Kirche Predel [*]
Bewertung Sportanlage: 7,0/10

57. Rasberg: Sportplatz Rasberg (1 Spiel)
Andere Namen: keine?
Verein: SV Kickers Rasberg
Anfahrt: Von der B2 (Richtung Gera) aus fährt man in Zeitz in Höhe von Bergisdorf 200m südlich des Kauflands links vor den Kleingärten in die Rudolf-Puschendorf-Straße rein. Nach knapp 700m kommt rechts die Clara-Zetkin-Straße, welcher man 250m (mittlerweile Kurt-Eisner-Str.) fährt, bis es rechts Richtung Wald geht. An der Wegegabelung rechts in die Kunhdorfer Straße. Nach 250m ist dann der Platz rechterhand.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 100/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: landschaftliche Lage
Nebenplätze: durch Bewuchs kaum bespielbarer Hartplatz (Großfeld)
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt von Zeitz mit Schloss Moritzburg, Dom, Kirchen, historischen Straßenzügen [***]
Bewertung Sportanlage: 6,5/10

58. Rehmsdorf: Sportplatz Rehmsdorf (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Fortuna Rehmsdorf
Anfahrt: Kommt man von Norden (B91 auf Zeitz zu), umfährt man Zeitz auf der B2n und nimmt die Strecke nach Tröglitz/ Alt-Tröglitz. Die dritte Straße rechts im Industriegebiet ist die Rehmsdorfer Straße, die man nach 1,5 km am entsprechenden Schild nach links in das Dorf verlässt. In Rehmsdorf folgt man immer der Haupt- bzw. Vorfahrtsstraße, bis hinter dem Bahnübergang der Fußballplatz erscheint. Wenn man über die B180 (von Meuselwitz oder Zeitz Süd aus) kommt, dann fährt man über Sprossen und muss nach passieren des Ortseinganges von Rehmsdorf erst rechts und dann sofort links abbiegen.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: verkürztes Großfeld
Nebenplätze: Rasen Kleinfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Schloss [**]
Bewertung Sportanlage: 5,0/10

59. Reichardtswerben: Sportplatz Reichardtswerben (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Posendorf
Verein: LSV Rot-Weiß Reichardtswerben
Anfahrt: Von B91 aus Richtung Weißenfels bzw. Merseburg kommend links bzw. rechts in den Ort einbiegen (kommt man von Roßbach, dann bis zum Ortsende durchfahren) und die erste Straße links am Feld entlang. Nach 400m und der zweiten Kreuzung erscheint der Platz linkerhand.
Kapazität: 1.100 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.100)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine; zwei ehemalige Großfelder, Beachhandballplatz
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Zwei Kirchen [*]
Bewertung Sportanlage: 3,5/10
60. Reinsdorf: Sportplatz am Umspannwerk (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Reinsdorf
Verein: Reinsdorfer SV
Anfahrt: Aus Richtung B250 kommend, ist in der Ortsmitte der Platz (ein scharfer Abzweig nach links) angezeigt. An der Kreuzung des Feldwegs geht’s nach rechts. Kommt man aus Richtung Karsdorf/ Steigra, dann fährt man gleich vor dem Ortseingang spitzwinklig nach rechts in Richtung Umspannwerk rein und hinter dem Werk nach links.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine; Volleyballplatz
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: kreuzförmige Kirche [**]
Bewertung Sportanlage: 2,0/10

61. Roda/ Heidegrund Süd: Sportplatz Roda (1 Spiel)
Andere Namen: Sportstätte Heidegrund Süd
Verein: SV Heidegrund Süd Weickelsdorf/ Roda
Anfahrt: Kommt man von der Autobahnabfahrt Droyßig oder aus Richtung Westen/ Kleinhelmsdorf fährt man direkt nach Roda rein. Dort geht es am Ortsende rechts dem Schild nach in den Feldweg. Aus Richtung Meineweh führt die L198 nach Roda, sofort nach dem Ortseingangsschild geht es dann links rein.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: tribünenähnliche Konstruktion aus einem Bauwagen und einem Holzverschlag
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirchen Kleinhelmsdorf, Weickelsdorf [*]
Bewertung Sportanlage: 6,0/10

62. Saubach: Sportplatz Saubach (5 Spiele)
Andere Namen: keine
Verein: TV 1922 Saubach
Anfahrt: Kommt man über die B176 von Osten/ Freyburg/ Bad Bibra aus, erreicht man etwa 500m nach dem Ortsschild die kleine Kirche (rechterhand). Von dort aus sind es noch 100m bis links der Platz auftaucht.
Kapazität: 800 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 800)
Ausbauten: Terrasse
Besonderheiten: Lage zwischen Gärten und dem namengebenden Bach, extrem enges Spielfeld
Nebenplätze: keine; Volleyballplatz
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Zwei Kirchen [**]
Bewertung Sportanlage: 7,0/10

Schönburg: siehe Possenhain!


63. Spora/ Nißma: Sportanlage Nißma (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz SV Spora
Verein: SV Spora
Anfahrt: Liegt an der einzigen Straße des Ortes, wenn man von Spora her kommt 20m hinter der Kreuzung rechts
Kapazität: 1.100 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.100)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Fachwerkkirche Spora [**]
Bewertung Sportanlage: 3,5/10

Tauhardt: s. Billroda!


64. Teuchern: Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion (2 Spiele)
Andere Namen: keine
Verein: SV Teuchern 1910
Anfahrt: Platz liegt am südlichen Ortsende, also am nächsten zur Autobahnabfahrt Naumburg/ Osterfeld (5,5km). Erreicht man die T-Kreuzung im Ort muss man links hinter dem Supermarkt die Gartenstraße hoch. Kommt man von Nessa oder Hohenmölsen, muss man den Ort auf der Hauptstraße durchfahren, am Markplatz weiter südlich der Straße des Friedens folgen und dann nach 500m ganz scharf rechts den Berg hoch (Gartenstraße)
Kapazität: 1.650 (Sitzplätze: 150/ Stehplätze: 1.500)
Ausbauten: mehrstufige Tribüne mit Bänken
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine; Ausweichplatz am anderen Ende der Stadt (Hauptstraße Richtung Runtal/ Hohenmölsen, vor der Eisenbahnbrücke rechts/ s. u. Nebenplätze)
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Marktplatz, Kirche, Landschaft [**], Wasserschloss Bonau [**]
Bewertung Sportanlage: 6,5/10
65. Trebnitz: Sportplatz Trebnitz (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Trebnitz/ Ausbauten

Verein: SG Trebnitz 1920
Anfahrt: Durchfährt man den Ort auf der Hauptstraße L197, biegt man am zentralen Platz aus Richtung Teuchern äußerst links (bzw. aus Richtung Luckenau die direkt geradeaus) in die Deubener Straße ab. Nach knapp 100m geht es rechts vor einem verfallenen Gehöft in die Vater-Jahn-Straße, nach 700m erreicht man den linkerhand an der Straße liegenden Platz.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10
66. Tröglitz: Sportanlage TSV Tröglitz (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Tröglitz
Verein: TSV Tröglitz
Anfahrt: Östlich von Zangenberg biegt man im Kreisverkehr auf der B2 nach Süden (von Zeitz aus 1. Ausfahrt) ab und fährt 2,5km bis zur nächsten Ampelkreuzung. An dieser rechts und nach 700m links in den Ort einbiegen. Hat man die Bahn überquert, sind es noch 200m bis zur nächsten Kreuzung, an der man rechts abbiegen muss und 200 weitere Meter bis zur Sportanlage. Vom Stadion von Motor Zeitz fährt man übrigens an der Ampel vor der Jet links ab und immer geradeaus (an der Kreuzung mit dem Stoppschild (rechts geht’s nach Gleina runter) fährt man geradeaus bergab. Dann bis zu einem Platz mit Schule und Kaufhalle, dann links.
Kapazität: 1.300 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.250)
Ausbauten: mehrstufige Tribüne mit sehr kleinen Holzbänken Besonderheiten: Tribüne
Nebenplätze: Rasen Großfeld; Volleyball, Weitsprung, Handballfeld Rasen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*] direkt angrenzend: Zeitz [***]
Bewertung Sportanlage: 6,5/10
67. Theißen: Stadion der Bergarbeiter (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Theißen
Verein: FC Eintracht 91 Theißen
Anfahrt: Kommt man aus Richtung Weißenfels (Norden) muss man scharf links vorm Bahnübergang (nicht ausgeschildert und sehr scharf!) abbiegen. Aus Richtung Zeitz geht es bequemer: den Ort auf der B91 durchfahren und recht hinterm Bahnübergang. In beiden Fällen taucht hinter der Kurve die Sportanlage auf.
Kapazität: 1.500 (Sitzplätze: 20/ Stehplätze: 1.480)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Rasen Kleinfeld
Hinweise: Parkplätze nur im Stadiongelände oder einen knappen Kilometer entfernt auf dem zentralen Platz.
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, zwei Gebäude mit Friesen am zentralen Platz [*]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10
68. Uichteritz: Sportplatz Uichteritz (1 Spiel)
Andere Namen: Saale Sportplatz
Verein: SV Uichteritz 1960
Anfahrt: Kommt man von Markröhlitz aus, fährt man einfach immer geradeaus und wenn man die Kirche rechterhand passiert hat, geht es weiter geradeaus direkt auf den Platz zu. Von Markwerben/ Weißenfels Nord aus ist es etwas schwieriger, da man kurz nach der Ortseinfahrt in der Rechtskurve eigentlich rechts abbiegen muss. Der Platz liegt allerdings scharf links, wobei es eigentlich kein Problem ist, entgegen der Regelung an dieser Stelle nach links abzubiegen...
Kapazität: 1.150 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.100)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage an der Saale
Nebenplätze: Rasen Kleinfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche [*]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10

69. Weißenfels: Sportanlage Selauer Straße (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz WFV Schwarz-Gelb
Verein: Weißenfelser FV Schwarz-Gelb
Anfahrt: Die östliche Umgehungsstraße (B 87/ 176) am Knoten Zorbau/ Seelauer Straße Richtung Zentrum verlassen; der Platz liegt stadteinwärts links an der Straße
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.000)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Lage
Nebenplätze: Rasen Großfeld, Kleinfeld mit Handballtoren gegenüber der Straße
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt mit Kirche, Schloss, Burg und weiteren historischen Gebäuden [**]
Bewertung Sportanlage: 5,0/10
70. Weißenfels: Sportplatz am Röntgenweg (2 Spiele)
Andere Namen: Stadion am Röntgenweg
Verein: Rot-Weiß Weißenfels
Anfahrt: Auf B87 den Ort nach Norden durchfahren bis zur Kreuzung Merseburger Straße/ Röntgenweg (2km nach der Brücke über die Saale, rechts) oder B176/ 91 nach Süden bis zur besagten Kreuzung durchfahren (2km nach Abfahrt).
Kapazität: 2.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 2.000)
Ausbauten: mehrstufige Tribüne
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Kunstrasen Großfeld (s. u. Nebenplätze)
Hinweise: Nebenplatz ist die größte Scheiße von Sportanlage die ich kenne!
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt mit Kirche, Schloss, Burg und weiteren historischen Gebäuden [**]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10
71. Weißenfels: Stadtstadion (4 Spiele)
Andere Namen: keine
Verein: 1. FC Weißenfels
Anfahrt: Von Norden aus über die Merseburger Straße WSF erreichend, muss man im Kreisverkehr die erste zugelassene Ausfahrt (also halbrechts) nehmen, und dann die zweite Straße (Beuditzstraße) rechts abbiegen. Nachdem man 700m dem Straßenverlauf gefolgt ist, erreicht man den Sportkomplex mit Stadthalle und -Stadion.
Kapazität: 4.000 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 4.000)
Ausbauten: mehrstufige Tribüne
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: Rasen und Hartplatz Großfeld, Tennis-, Basketball- und Volleyballanlagen
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt mit Kirche, Schloss, Burg und anderen historischen Gebäuden [**]
Bewertung Sportanlage: 4,0/10
72. Wengelsdorf: Sportplatz Wengelsdorf (2 Spiele)
Andere Namen: keine
Verein: SV Wacker Wengelsdorf
Anfahrt: Zwischen Spergau und Großkorbetha kommt ein Abzweig nach Wengelsdorf dem man bis zur Ortsmitte folgt. Die Kurze Straße oder Auenstraße rechts ab, in 1km ist man am Platz, der in Richtung Kraßlau und Leina liegt.
Kapazität: 1.400 (Sitzplätze: 0/ Stehplätze: 1.400)
Ausbauten: Terrasse und Hochwasserschutzdeich statt Tribüne; auch gut
Besonderheiten: Terrasse und Hochwasserschutzdeich 
Nebenplätze: Rasen Kleinfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Windmühle, Kirche, Gutshaus, Landschaft [**]
Bewertung Sportanlage: 4,5/10
73. Wetterzeube: Sportplatz Wetterzeube (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Wetterzeube
Anfahrt: Wenn man aus Richtung Zeitz kommt ist der Platz ganz gut ausgeschildert: an der Kreuzung der Durchfahrtsstraße muss man links ab, danach gleich rechts und dem Weg folgen (bald taucht links das Hinweisschild zur Feuerwehr auf, dort rechts den Berg runter) und dann links vor der Bahnbrücke. Aus Richtung Droyßig muss man an der Kreuzung gerade aus fahren und dann wie beschrieben rechts ab.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 20/ Stehplätze: 980)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: keine
Nebenplätze: keine, Streetball- und Volleyballplatz
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Landschaft [*]
Bewertung Sportanlage: 3,0/10

Wetzendorf: s. Karsdorf!

74. Wohlmirstedt: Sportplatz Wohlmirstedt(1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: Wohlmirstedter SV 1931
Anfahrt: Von Memleben aus folgt man der Hauptstraße und biegt an der Kirche links ab oder parkt dort und läuft die 100m nach links zum Platz. Aus Richtung Allerstedt biegt man am Ortsrand die erste rechts ab und fährt erst die 4. (Schulstraße) links rein; dann erreicht man nach 200m den Platz.
Kapazität: 1.000 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 950)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Holzskulpturen aus Baumstämmen mit Tiermotiven sind in dem einen Hintertorbereich verteilt
Nebenplätze: keine
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirche, Schloss, Holzskulpturensammlung [**]
Bewertung Sportanlage: 6,5/10
75. Zeitz: Ernst-Thälmann-Stadion (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: 1. FC Zeitz
Anfahrt: Vom Bahnhof aus immer gen Osten, nach 200m ein Kreisverkehr (zweite Ausfahrt), nach 700m das Tor zur Anlage. Kommt man von Norden oder Süden über die Bundesstraße sollte man auch entsprechend den Bahnhof ansteuern (300m östlich der Brücke über die Weiße Elster), da dieser als Orientierungspunkt ideal ist und auf der richtigen (nördlichen) Seite des Flusses liegt.
Kapazität: 7.000 (Sitzplätze: 400/ Stehplätze: 6.600)
Ausbauten: mehrstufige Tribüne mit Holzbänken und riesiger Anzeigetafel
Besonderheiten: Anzeigetafel, Tribüne
Nebenplätze: Hartplatz Großfeld, 2x Rasen Kleinfeld; Tennisanlage
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt mit Dom, Schloss und anderen historischen Gebäuden, Landschaft, Kloster Prora [***]
Bewertung Sportanlage: 8,5/10
76. Zeitz: Rudolf-Puschendorf-Stadion (1 Spiel)
Andere Namen: keine
Verein: SV Motor Zeitz
Anfahrt: Liegt direkt an der B180 Richtung Meuselwitz am Südostrand des Ortes; fährt man in Richtung Süden, taucht es rechter Hand 150m vor einer Jet-Tankstelle auf.
Kapazität: 2.500 (Sitzplätze: 150/ Stehplätze: 2.350)
Ausbauten: mehrstufige Tribüne mit Holzbänken Besonderheiten: Tribüne
Nebenplätze: Hartplatz Kleinfeld, Rasen Großfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt mit Dom, Schloss und anderen historischen Gebäuden, Landschaft, Kloster Prora [***]
Bewertung Sportanlage: 7,0/10

77. Zeitz: Sportplatz An der Hohle (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz VfB
Verein: VfB Zeitz
Anfahrt: Der B91 aus Richtung Weißenfels/ Theißen folgt man in südlicher Richtung, bis man den Ortseingang von Zeitz erreicht hat. Auf Höhe des Ortsschildes ist linkerhand eine Aral-Tankstelle (da nicht tanken - die Globus vorm Kreisverkehr ist immer deutlich preisgünstiger - ist nur ein guter Orientierungspunkt), 300m weiter (die zweite Straße) muss man spitzwinklig links in die August-Dietzschold-Str. rein. Nach 200 weiteren Metern ist der Platz. Anfahrt für Zechpreller: eine Straße früher rein (100m hinter der Aral, Bodenreform-Straße) und nach 500m den ersten Feldweg rechts, dann den nächsten (250m) wieder rechts und man ist oberhalb des Platzes mit bestem Tribünenblick.
Kapazität: 1.200 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.150)
Ausbauten: keine
Besonderheiten: Sehr hoher Graswall auf einer Längsseite, Lage mit Blick in die Altstadt
Nebenplätze: Minifeld Rasen
Hinweise: der Club ist etwas berüchtigt – wenn man so einige Gestalten sieht, die da pöbelnd am Spielfeldrand stehen, weiß man auch sofort warum...
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Altstadt mit Dom, Schloss und anderen historischen Gebäuden, Landschaft, Kloster Prora [***]
Bewertung Sportanlage: 6,0/10


78. Zorbau: Sportanlage Zorbau (1 Spiel)
Andere Namen: Sportplatz Zorbau
Verein: SV Blau-Weiß Zorbau
Anfahrt: Die B176 entlang fahrend, kann man aus Richtung Wießenfels in Zorbau links in die Bergstraße oder aus Richtung Hohenmölsen in Gerstewitz rechts in die Friedensstraße abbiegen. Beide Straßen führen auf die Straße am Sportplatz, der östlich von Zorbau liegt.
Kapazität: 1.500 (Sitzplätze: 50/ Stehplätze: 1.450)
Ausbauten: Tribüne am Sportlerheim
Besonderheiten: Sportlerheim mit Tribüne
Nebenplätze: Kunstrasen Großfeld
Hinweise: keine
Sehenswürdigkeiten vor Ort: Kirchen Zorbau, Windmühle Gerstewitz, Gut Zörbitz [*]
Bewertung Sportanlage: 5,0/10

Zusatz 1 – von Freizeitmannschaften genutzte Plätze, sowie Nebenplätze:
Benndorf (1): Sportplatz Benndorf (SV Benndorf, Freizeitfußball) – 500 (0/ 500); 3,0
Breitenbach (1): Waldstadion (Alte Herren VSG Breitenbach, F-Jugend SG Breitenbach/ Wetterzeube) - 1.300 (100/ 1.200); 4,0 [Sights: Burgruine Kempe Breitenbach, Kirche *, unweit: Haynsburg **]
Fränkenau (-): Sportplatz Fränkenau (SV Fränkenau, Freizeitfußball) – 400 (10/ 390); 3,0
Haardorf (1):
Sportplatz Haardorf (Tornado Haardorf, Freizeitfußball) – 500 (0/ 500); 6,0 [Anfahrt: am Kirchturm orientieren; Kirche liegt direkt am Platz].
Hassenhausen (1):
Bolzplatz Hassenhausen (Füchse Hassenhausen, Sauf Aus Hassenhausen) – 200 (10/ 190); 6,0
Hirschroda (-): Sportplatz Hirschroda (Freizeitverein Hirschroda?) - 400 (10/ 390); 8,0 [Aus Rtg. Laucha/ Balgstädt im Ort vor dem Abzweig zur Kirche spitzwinklig links in die Gasse und hinter den Häusern den Fahrweg in die Bachsenke, sonst die Feldwege über die Kirche** (links halten) nehmen]
Naumburg (1): Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportplatz in den Moritzwiesen (JSG Naumburg, Kleinfeldjugend) - 500 (0/ 500); 7,0
Ossig, Gemeinde Gutenborn (1): Sportplatz Ossig (Ossiger Hobbykicker, regelmäßig Freizeitfußball) - 940 (40/ 900); 4,0 [Hinter der Kirche scharf links, auf dem Weg nach Schneidemühl/ Raba] 
Profen (-): Sportplatz Profen (Ausweich Eintracht Profen?) – 1.000 (0/ 1.000); 3,0 [Liegt am westlichen Ortsrand hinter einem Deich am Radwanderweg]
Punschrau (-): Sportplatz Punschrau (SV Punschrau, regelmäßig Turniere) – 200 (0/ 200); 6,5
Schulpforte (-): Sportplatz Schulpforte (Schulsport) – 1.000 (0/ 1.000); 2,5
Schkortleben (1): Sportplatz Schkortleben (Weißenfelser Freizeitkicker 1998) – 1.000 (0/ 1.000); 3,0 [Sights: Kirche, Kirchenruine **]
Taugwitz (-): Sportplatz Taugwitz (SV Taugwitz, unregelmäßig Turniere) – 500 (0/ 500); 5,0
Teuchern (1): Sportplatz Teuchern (Ausweich SV Teuchern 1910) – 1.000 (0/ 1.000); 4,5
Wangen bei Nebra (-): Sportplatz Wangen (SV Wangen) – 1.000 (0/ 1.000); 3,0
Weißenfels (1): Sportplatz Röntgenweg, Kunstrasen (Ausweich Rot-Weiß Weißenfels) – 524 (24/ 500); 0,0
Weißenfels (1): Stadtstadion, Platz II (Ausweich 1. FC Weißenfels) – 1.100 (0/ 1.100); 1,0
Zeitz (1): Ernst-Thälmann-Stadion, Nebenplatz 1 (Ausweich 1. FC Zeitz, Chemie Zeitz Faustball) – 1.000 (0/ 1.000); 1,5
Zorbau (1): Sportanlage Zorbau, Platz 2 (Ausweich Blau-Weiß Zorbau) – 250 (0/ 250); 1,0 

Zusatz 2 – Sporthallen und andere Anlagen:
Freyburg (1): Jahn-Sporthalle (Jahnstadt Freyburg, Handball) – 50 (30/ 20); 7,0
Großkorbetha (2): Werner-Giersch-Halle (TSV Großkorbetha) – 250 (220/ 30); 2,0
Naumburg (1): Sporthalle Euroville (teilweise Handball Naumburg-Stößen); 300 (300/ 0); 1,5
Naumburg (1):
Sporthalle Domgymnasium Naumburg (Handball Naumburg-Stößen); 300 (200/ 100); 0,5
Prittitz/ Plotha-Plennschütz (2):
Sporthalle Prittitz (SG Saaletal Reichardtswerben-Prittitz) – 200 (200/ 0); 3,5
Tagewerben: Sporthalle Tagewerben (Training/ evtl. Ausweich Jugend SG Saaletal) - 100 (50/50); x,x
Weißenfels (1):
Sporthalle Schlossgarten (SSV Einheit WSF, Basketball) – 50 (50/ 0); 6,0
Weißenfels (17):
Stadthalle (Mitteldeutscher BC u.a.) – 3.000 (2.300/ 700); 2,5
Zeitz (1):
Sporthalle der BBS Zeitz (div. Zeitzer Sport) – 600 (600/ 0); 4,0
Zeitz (1):
Turnhalle der Grundschule Rasberg (u.a. SG Chemie Zeitz, Radball) – 100 (50/ 50); 3,0
Zorbau (1): Mehrzweckhalle Zorbau (regelmäßig Hallenfußballturnier von BW Zorbau) - 150 (100/ 50); 3,0

Zusatz 3 – Nicht mehr genutzte Sportanlagen:
Burgholzhausen (-): Sportplatz Burgholzhausen (ehemaliger Verein: ?) – 1.000 (0/ 1.000); 4,0
Droitzen (-): Sportplatz Droitzen (ehemaliger Verein: ?) - 1.000 (0/ 1.000); 5,5
Eckartsberga (-):
Alter Sportplatz (Ehemals Eckartsbergaer SV?) – 1.000 (0/ 1.000); 5,0 [Am südlichen Ortseingang vor dem Willkommensschild rechts in die Gartensparte (gesperrter Weg)]
Görschen: s. Droitzen
Granschütz (-): Sportplatz Granschütz (ehemals SV Grün-Weiß Granschütz/ Fußballabteilung aufgelöst) – 1.000 (0/1.000); 4,0 [An der abknickenden Hauptstraße geradeaus zur Rollhockeyanlage, an dieser vorbei und links dem Asphalt folgen: in der Senke am See ist der Platz]
Großjena (-):
Sportplatz Großjena (Großfeld wurde in Kleinfeld umgewandelt; zudem Platz für Bogenschießen, früherer Verein: Einheit Großjena?) – 1.000 (0/ 1.000); 3,5
Großgrimma (-): Sportplatz Großgrimma (abgerissen, früherer Verein: SV Großgrimma) – früher 1.000 (0/ 1.000); -,-
Hohenmölsen (-): Stadion der Stadt Hohenmölsen [Stadion der Freundschaft] (nur noch Trainingsstätte des SV Hohenmölsen) – 1.500 (0/ 1.500); 2,0
Naumburg (-): Sportplatz Almrich (ehemals Almricher Kickers/ aufgelöst – Großfeld in Kleinfeld umgewandelt) – 1.000 (0/ 1.000); 3,0
Naumburg (-):
Sportplatz Friesen (ehemals SG Friesen Naumburg/ Verein bankrott, Platz aufgegeben) – 1.000 (0/ 1.000); 4,0
Nellschütz (-):
Sportplatz Almrich (ehemaliger Verein? Jetzt Freizeitsportgemeinschaft Nellschütz – Großfeld in Kleinfeld umgewandelt) – 500 (0/ 500); 2,0
Plotha-Plennschütz (-):
Sportplatz Plotha-Plennschütz (früherer Verein: ?) – 1.000 (0/ 1.000); 2,0
Pretzsch (-):
Sportplatz Pretzsch (früherer Verein: ?) - 1.000 (0/ 1.000); 2,5
Prittitz (-): Sportplatz Prittitz / Kleinfeldplatz (früher: Feldhandball Prittitz auf benachbarter Friedrich-Ludwig-Jahn-Kampfbahn, welche mittlerweile überbaut ist) – 100 (0/ 100); 4,0
Rössuln (-):
Sportplatz Rössuln/ Wählitz (früher SG Wählitz/ Fußballabteilung aufgelöst) – 1.000 (20/ 980); 5,0
Schulpforta (-): Sportplatz Schulpforta (Schulsport) - 1.000 (0/ 1.000); ?,?
Stößen (-): Sportplatz Stößen (früherer Verein: VfB Stößen, Feldhandball?) – 1.000 (0/ 1.000); 3,0
Taucha/ bei Weißenfels (-):
Sportplatz Taucha (Großfeld in Kleinfeld umgewandelt, früherer Verein unklar) – 1.000 (0/ 1.000); 3,5
Tagewerben (-): Sportplatz Tagewerben (früher SV 1888 Tagewerben?) - 1.000 (0/ 1.000); 3,0
Wählitz: s. Rössuln!
Weißenfels (-):
Sportplatz Straßburger Kasernen/ Selauer Straße (bis 1992 Nutzung durch sowjetische Armee) – früher 1.000 (0/ 1.000); 3,0
Zeuchfeld (-):
Sportplatz Zeuchfeld (ehemals SV Grün-Weiß 86 Zeuchfeld/ aufgelöst) – 1.000 (0/ 1.000); 4,0

Quasi verbotene Plätze:
Hohenmölsen: Sankt-Barbara-Straße = Bundeswehrgelände
Weißenfels: Zeitzer Straße = Bundeswehrgelände/ Sachsen-Anhalt-Kaserne

Fotoserie aufgegebene Plätze und Freizeit- bzw. Bolzplätze: Burgenlandkreisplätze auf Flickr!

Keine Kommentare: