Sonntag, 10. Mai 2009

WE145III: Dahindümpelndes Doppel-Derby in Spergau

SG Spergau II 2:1 Eintracht Bad Dürrenberg II
Sonntag, 10. Mai 2009 - Anstoßzeit 12.00
3. Kreisklasse Staffel 1 (13. Liga, 9. und unterste Amateurliga)
Ergebnis: 2:1 nach 90 Min. (45/45) - Halbzeit 1:1
Tore: 0:1 25., 1:1 31., 2:1 80.
Verwarnungen: 3 für Bad Dürrenberg
Platzverweise: keine
Sportplatz: Sumpfwald (Kap. 1.000)
Zuschauer: 40 (5 Gästefans)
Spielqualität: 3,5/10 (beschränkt unterhaltsam)

SG Spergau I 2:0 Eintracht Bad Dürrenberg I
Sonntag, 10. Mai 2009 - Anstoßzeit 14.00
Kreisliga (10. Liga, 6. und unterste Amateurliga)
Ergebnis: 2:0 nach 91 Min. (45/46) - Halbzeit 2:0
Tore: 1:0 56., 2:0 71.
Verwarnungen: 2 für Spergau, 1 für Bad Dürrenberg
Platzverweise: keine
Sportplatz: Sumpfwald (Kap. 1.000)
Zuschauer: 100 (10 Gästefans)
Spielqualität: 1,5/10 (schlecht)
Dieses Plakat sollte nicht das hitzige Derby entschärfen, sondern auf die gutnachbarschaftliche Zusammenarbeit von der Gemeinde Spergau mit der Total Raffinerie hinweisen.

Dass sich beim Bad Dürrenberger Gemeindederby weder die Spieler wild um den Ball prügeln noch 1.500 aggressive Fans das Spielfeld säumen würden, war mir schon klar. Dass das Beste an diesem Derby das gute Wetter und die gute Leunaer Gesellschaft sein würden, nicht.
Durch letztere ist mir übrigens zu Ohren gekommen, dass der TSV-Oberindianer bei Beschwerden über meine Bloginhalte Leute voll mault, die nichts mit meinem Blog zu tun haben. Wenn es wieder einmal Beanstandungsgründe geben sollte (die letzten habe ich weitestgehend eingesehen und geändert), dann bitte sofort per Mail an mich! Wenn mich so eine Sache das (hoffentlich gar nicht erst eintretende) nächste Mal wieder erst über Zwischenschritte erreicht oder mir unsinnige Termini (vereinssch******d) zu Ohren kommen, werde ich noch deutlich ungehaltener, als ich es beim Schreiben der beiden fraglichen Absätze war!
Zurück nach Spergau: Das Vorspiel ging erstaunlich gut los - nicht unbedingt mit bedingungsloser Derbyhärte, aber mit guten Zweikämpfen und vielen Torchancen, die es vor allem für den auch als „Unterhund“ bezeichneten Außenseiter gab - wobei es bis zur 25. Minute dauerte, ehe der Underdog Eintracht Bad Dürrenberg II den verdienten Führungstreffer erzielte. Nach und nach kamen immer mehr Zuschauer. Nach dem Ausgleich in der 33. auch unsere Leunaer Freunde.
Nach der Pause stürzte das Spielniveau dann schlagartig ab. Mit viel Glück und wenig Können erzielte Spergau dann den Siegtreffer.
Das erste Derby ging also erwartungsgemäß an die SG Spergau.
Jetzt hieß es erst einmal Essen fassen, wobei Fischbrötchen und Bratwurst weder herausragend gut, noch unterdurchschnittlich waren. Die Preise waren auch OK.
Die erste Mannschaft Spergaus zeigte dann noch weniger Können und das auch noch von Anfang an. Bad Dürrenberg als abgeschlagener Tabellenletzter war noch schwächer.
Ehe einer der Leunaer aufs Klo ging, fiel auch kein Treffer. Kurz bevor er sich wieder zu uns setzte, schlug ein schöner halbhoher Schuss im Eck ein. Kurz darauf legte ein anderer Spieler nach. Das 2:0 sollte der Endstand sein und Eintracht Bad Dürrenberg in die 1. Kreisklasse degradieren.
Eigentlich würde ich gerne noch ein paar Zeilen mehr schreiben, aber da gibt es leider nichts zu schreiben. Beide Spiele waren enttäuschend - von Spielniveau wie Fans her - selbst für die ohnehin geringen Erwartungen.

Statistik:
Ground Nr. 308 (neuer Ground; diese Saison: 78 neue)
Sportveranstaltung Nr. 802 (diese Saison: 169)
Tageskilometer: 25 (Fahrrad)
Saisonkilometer: 23.690 (12.810 Auto/ 4.020 Fahrrad/ 4.000 Bahn/ 2.960 Flugzeug)
Anzahl der Fußballspiele seit dem letzten 0-0: 10
Anzahl der Wochen, seit der letzten Woche ohne eine einzige Sportveranstaltung (31.7.-6.8. 2006): 145

Fotos unter:
http://s181.photobucket.com/albums/x68/fchmksfkcb/BITTE%20HIER%20WEITER%20-%20FOTOS%20AB%2022-03-2009/090510%20SG%20Spergau%202-1U2-0%20Eintracht%20BadDuerrenberg/

Keine Kommentare: