Samstag, 18. Juli 2009

WE155II: Profis für Firmen am Start und Bauern in der Organisation

3. Mitteldeutscher Firmteam-Triathlon
Samstag, 18. Juli 2009 - Beginn 11.00
„Volkssport“veranstaltung im Triathlon
Austragungsort: Roßbach/ Hasse
Zuschauer: ca. 1.000
Ergebnisse ab ca. 20.07.09 unter: http://www.braunsbetria.de/index.php?md_ftt
Qualität/ Unterhaltungswert: 3,0/10 (begrenzt)


Das obigen Foto zeigt schon den ersten Punkt, woran der Firmenteam-Triathlon krankte: Die Organisation der Strecke. Fast gar keine Sperrungen - angeblich gilt ja bei Triathlonveranstaltung die Straßenverkehrsordnung, was das bisweilen lebensgefährliche Radrennfahren im regulären Straßenverkehr erlaubt, aber wird auch das Radfahren mit 50km/h in der 30er Zone bestraft werden? - auf der Radstrecke, auch die Laufstrecke war nicht hinreichend abgesperrt - Zuschauer kreuzten immer wieder den Laufweg der Teilnehmer, weil sie einfach im Trubel der rum stehenden Zuseher und Verkaufsbuden die Übersicht verloren - Kontrollen an der Radstrecke gab es keine, sodass Abkürzen möglich war, und nicht zuletzt fehlten teilweise Streckenposten und Markierungen, sodass sich etliche Radfahrer verfuhren und so eine schlechtere Zeit erzielten.
Bei schlechteren und besseren Zeiten muss man einmal anmerken, dass diese Veranstaltung offiziell dem Volks-, Breiten- bzw. Freizeitsport zugerechnet wird. Blanker Hohn, dass da Spitzen- und Leistungssportler aus dem halbprofessionellen Bereich für so manche Firma mitlaufen. Nicht jedes Team war so fair besetzt, wie das Hochschulteam meines Vaters, der allerdings mit einer Reifenpanne zu kämpfen hatte. Die Hochschule trat mit drei Teams an, die alle mit einer Zusammensetzung wie: Amateurwasserball als Schwimmer, Amateur-Radrennfahrer im Ruhestand als Radfahrer und Hobbyathlet als Läufer, dem Status dieser Sportveranstaltung alle Ehre machten. Eines der drei Teams setzte sich übrigens aus Studenten und Wissenschaftlichen Mitarbeitern zusammen, die als spaßige Antwort auf die professionelle Wettbewerbsverzerrung als Zielsetzung „letzter Platz“ ausgegeben hatten, unter dem Namen „Team Hochschule Merseburg - Rote Laterne“ antraten und unter anderem einen Radfahrer mit Damenrad an den Start schickten. Da der Läufer der Roten Laterne nicht auf die zwei untalentiertesten Läuferinnen achtete, wurden sie doch nur drittletzte Mannschaft.
Eine Frechheit auch das Catering für die Zuschauer: überhöhte Preise (1,80€ für ne Currywurst) und schlechte Qualität (verbrannte Bratwurst).
Wäre nicht noch ein teilweise wenigstens etwas ansprechender sportlicher Wert bei dieser Veranstaltung zu sehen gewesen, hätte ich hier glatt 0,0/10 Punkten verteilt.
Auch wenn ich wieder zu eingeladen würde: diese Schwachsinnsveranstaltung werde ich mir nächstes Jahr nicht angucken!

Was sich gelohnt hat anzugucken, war das Schloss Frankleben. Eigentlich kannten wir schon die Anlage, doch da das Renaissanceschloss bisher nur verrammelt vor sich hin gammelte, waren wir noch nie drin. Jetzt wird schrittweise saniert und da das Tor offen stand, schlussfolgerten wir richtig: der Besitzer ist da. Der führte uns auch durch das Erdgeschoss und in den schon schön sanierten Innenhof und lies uns noch ein bisschen von Außen das Schloss, dessen Turm aussieht, als wolle er gleich umkippen, und das auch nur eine komplett sanierte Seite und drei kräftig abgewitterte zu bieten hat, begutachten. Die ganze Arbeit ist übrigens die Privatinitiative von zwei Personen, die weder von der ignoranten Verwaltung der „Stadt“ Braunsbedra, noch von der nicht minder ignoranten ortsansässigen Bevölkerung, die statt mal anzupacken, lieber mit Vandalismus (ua. „Sieg Heil“ - Schmierereien an der Rückwand zum verwilderten Wassergraben hin) glänzt, unterstützt werden.

Statistik:
Ground Nr. 328 (kein Ground; diese Saison: 99 neue)
Sportveranstaltung Nr. 849 (diese Saison: 206)
Tageskilometer: 40 (Fahrrad)
Saisonkilometer: 26.760 (12.810 Auto; 5.570 Öffentliche Verkehrsmittel; 5.420 Fahrrad; 2.960 Flugzeug)
Anzahl der Fußballspiele seit dem letzten 0-0: 40
Anzahl der Wochen, seit der letzten Woche ohne eine einzige Sportveranstaltung (31.7.-6.8. 2006): 155

Fotos unter:
Firmenteam-Triathlon
Schloss Frankleben

Keine Kommentare: