Sonntag, 26. April 2009

WE143I: Endlich wieder zu den Hopfenkickern aus Flöhau - oder: der Tabellenführer versagt beim Drittletzten

FK Chmel Blšany 0:0 FK Arsenal Česká Lípa
Freitag, 24. April 2009 - Anstoßzeit 19.00
Divize B (4. tschechische Liga, 1. Amateurliga)
Ergebnis: 0:0 nach 91 Min. (45/46) - Halbzeit 0:0
Tore: -
Verwarnungen: FK Chmel 2, Arsenal 1
Platzverweise: keine
Stadion: Stadion FK Chmel Blšany (Kap. 2.300, davon 2.000 Sitzplätze)
Zuschauer: 1.147 (ca. 30 Gästefans)
Spielqualität: 3,0/10 (mäßig)

Treffpunkt Frohe Zukunft, vor dem Rugbyplatz des USV Halle. Dort, im Norden von Halle/ Saale, holte mich mein Vater ab. Zwei Tage Tschechische Republik standen an. Nach einer Weile übernahm ich das Steuer und fuhr mit dem wirklich gut und angenehm fahrbaren Hyundai nach Žatec. Kurz vor 17.30 dort angekommen, war noch genug Zeit, um im Hotel „u Hada“ einzuchecken. Weiter ging es, zum ersten Mal seit über einem Jahr, nach Süden: 15km nach Blšany. Der FK Chmel hat seinen freien Fall nun mittlerweile vorerst mit einem Platz im hinteren Tabelledrittel der höchsten Amateurspielklasse gestoppt. Vor drei Jahren sah das schöne Stadion des FK Chmel noch Erstligafußball.
Der Freitagstermin war ideal. So waren wir mal wieder bei dem Verein und lernten auch noch - mehr aus zu vieler Zeit vorm Spiel - den Friedhof des Ortes kennen, der einige weit über 100 Jahre alte, zum Teil deutsche Gräber beherbergt.
Im Stadion war es dann nicht ganz so ruhig wie auf dem Friedhof. Deutsch sollte dort aber auch gesprochen werden - es gibt doch auch immer noch andere deutsche Freunde des Vereins. Rekordkulisse in dieser Saison. Die am ehesten mit der Divize vergleichbare deutsche Verbandsliga sieht meist Zuschauerzahlen von unter 200, die Divize aber auch meist nicht mehr als 300. Noch schnell eine der hervorragenden Grillwürste gegessen und dann ab auf die Tribüne. Dort lärmten dann die 10 aktiven Blšany-Fans. Solche geringe Zahlen von anfeuerungswilligen Fans sind ja leider normal in Amateurklassen. Die 30 aktiven Gästefans kamen alle erst zur 20 Minute herein, wobei sie nichts verpasst hatten.
Wenn man auf einige gute Paraden der Torhüter und kläglich vergebene Großchancen verzichten kann, dann hätte man auch erst zum Abpfiff erscheinen brauchen. Der Tabellenführer - Arsenal Česká Lípa - brachte es fertig, nicht über ein torloses Unentschieden in Blšany hinauszukommen. Und der FK Chmel war sogar noch die bessere Mannschaft!
Die besseren Fans hatte allerdings Česká Lípa. Auch wenn die akustisch nicht so der Knaller waren - die Schalparade wirkte auch nicht so, bei den wenigen Leuten - war doch das Feuerwerk nach Abpfiff, was vor allem auf dem Rasen abbrannte, wirklich sehenswert.
Wir waren unter den Letzten, die aus dem Stadion gingen, weil wir uns 5 Minuten Zeit gelassen hatten, um das Feuerwerk, was die umstehenden Ordner anscheinend gar nicht störte, bis zum Ende zu sehen.
Jetzt noch ins Motorest Blšany, was fast bis auf den letzten Platz besetzt war, und ein wirklich hervorragendes Essen in „feiner“ Gesellschaft - lauter Bier trinkende, abgerissene ältere Männer an unserem Tisch - einzunehmen.
Gegen 23 Uhr waren wir wieder im „u Hada.“

Statistik:
Ground Nr. 299 (kein neuer Ground; diese Saison: 69 neue)
Sportveranstaltung Nr. 791 (diese Saison: 158)
Tageskilometer: 330 (310 Auto, 20 öffentliche Verkehrsmittel)
Saisonkilometer: 22.570 (12.330 Auto/ 3.710 Fahrrad/ 3.670 Bahn/ 2.960 Flugzeug - im Moment wieder mehr Rad- als Bahnkilometer)
Anzahl der Fußballspiele seit dem letzten 0-0: -
Anzahl der Wochen, seit der letzten Woche ohne eine einzige Sportveranstaltung (31.7.-6.8. 2006): 143

Fotos unter:
Obec B. - und Bierstadt Žatec

Keine Kommentare: