Freitag, 15. Juli 2016

W520IV: Kreisligatestkick in der Kampfbahn Klingerhuf

SV Neukirchen 1921 ................................ 0
Krefelder TSV Preußen 1855 .................. 3
- Datum: Donnerstag, 14. Juli 2016 – Beginn: 19.30
- Wettbewerb: Testspiel (Kreisliga A Moers; 8. Liga, 4. Amateurliga gegen Kreisliga A Krefeld; 8. Liga, 4. Amateurliga)
- Ergebnis: 0-3 nach 90 Min. (45/45) – Halbzeit: 0-1
- Tore: 0-1 11. Christian van de Mötter oder Philipp Alker, 0-2 49. Philipp Alker, 0-3 76. Philipp Alker
- Verwarnungen: Mohammad Nawwar Yousef (Neukirchen); Marvin Franzes (KTSV)
- Platzverweise: keine
- Austragungsort: Kampfbahn Klingerhuf (Kap. 6.300, davon 300 Sitzplätze)
- Zuschauer: ca. 50 (davon ca. 15 Gästefans)
- Unterhaltungswert: 4,0/10 (Über weite Strecken dürftiges Gekicke, aber einige Highlights gab es schon) SV Neukirchen 21 0:3 Krefelder TSV Preußen (Pre-Season) Photos with English Commentary:
PRE-SEASON: SV NEUKIRCHEN VS KTSV PREUSSEN AT STADION KLINGERHUF

Durch Europlan bin ich auf dieses Testspiel aufmerksam geworden. OK, Kreisliga A-Aufsteiger gegen Kreisliga A-Fast-Absteiger, irgendwo in der niederrheinischen Provinz wo es nicht mal einen Bahnanschluss gibt und man sich mit dem Auto durch den Stau quälen muss – allein zwischen Bonn und Köln zwei Auffahrunfälle gesehen: NRW ist halt ein Bundesland voller Vollidioten… – aber bei dem Stadion musste der Besuch sein!

Die Kampfbahn Klingerhuf in Neukirchen-Vluyn (gesprochen, laut Internet „Flühn“, hab’s vor Ort nie ausgesprochen gehört) ist eine tolle Gesamtanlage mit zwei Fußballstadien. Der Hartplatz hat massive Steinstufen auf drei Seiten, die außer auf der Hauptseite massiv zugewuchert sind. Im Gestrüpp steht auch noch ein Steinpodest (olympisches Feuer?). Die Hauptseite schließt mit einigen Holzbänken zwischen Bäumen auch an die Gegenseite des Rasenplatzes an. Dessen Hauptseite wiederum hat bis zu 15 Stehstufen und einige Holzbänke, sowie einen markanten Tunnel unter der Tribüne durch, zu bieten. Hinter den Toren sind schön geformte Stehtribünen zu finden, von denen eine aber völlig zugewuchert ist. Das Hauptportal war auch verrammelt.

Auf dieser wirklich tollen Anlage wurde kein besonders tolles Spiel geboten. Erst der Gastgeber vom SV Neukirchen aktiver und mit einem Pfostentreffer, dann ein Konter zum 0:1 für Preußen Krefeld. Danach viel Leerlauf und v.a. dummes Gesabbel von den Krefeldern – wie immer wenn ich die sehe: nur am rumlabern… – aber erst nach der Pause ein erneuter Treffer: glücklicher Abpraller zum 0:2. Danach der Gastgeber völlig abgemeldet: Elfmeter für Preußen, aber schlecht geschossen und gut gehalten. Ein Heber sorgte schließlich für das 0:3. Ein Tor in der 90. Minute zählte wegen angeblich passiven Abseits mit Torwartbehinderung nicht mehr, aber eigentlich war das das 0:4 – der Schiri pfiff v.a. in Hälfte zwei nur Schrott und ständig Abseits wo man hätte laufen lassen sollen!

Interessantes personelles Detail bei den Gastgebern: ein neuer Spieler ist der Syrer Mohammad Nawwar Yousef, ehemals bei Nady Jablah (Jableh SC) in der 1. und 2. Liga unter Vertrag. Sagten jedenfalls welche rechts neben mir und in den Listen bei kooora.com taucht er auch immer wieder auf. Gezeigt hat der nichts Professionelles – verwundert aber nicht, da es Syrien leider nie geschafft hat, Weltklassespieler oder auch nur durchschnittlich gute Profis hervorzubringen, da das ganze versiffte Baath-System keine brauchbare Sportförderung hat. Die Jugendförderung setzt viel zu spät an, da die Jugend erstmal politisch-religiös indoktriniert werden soll, der verpflichtende dreijährige Militärdienst für junge Männer ist auf dem Niveau einer DDR-Betriebskampfgruppe und ermöglicht kein professionelles Leistungssporttraining – und so darf es auch nicht wundern, wenn ein ehemaliger syrischer Erstligaspieler nach der Flucht nach Deutschland in Liga 8 antritt. Also Flucht wird’s ja wohl gewesen sein und auch wenn ich seinen persönlichen Fall nicht kenne, nur um mal deutlich zu machen wie es vielen seiner Landsleute geht: huldigt man in Jablah unweit der russischen Besatzungskräfte in Humaymin nicht dem Führer Assad, wird man ganz schnell ermordet und die Familie – wenn die nicht von Assad-Milizen komplett ausgelöscht wird – kann einen dann in einem Militärkrankenhaus abholen kommen: 20 Einschusslöcher von drei Waffen und abgetrennte Arme, aber Todesursache laut Gutachten des Regime-Arztes „Suizid durch eigene Handfeuerwaffe“… Und solange das Assad-Regime mit Hilfe der Mullahs und Russen an der Macht bleibt, wird sich nicht nur die Bevölkerung dezimieren und entzweien, sondern auch das Land nicht wieder aufbauen und befrieden lassen und der syrische Leistungssport wird auch nie auf internationales Niveau kommen! SV Neukirchen 21 0:3 Krefelder TSV Preußen (Pre-Season) Statistik:
- Grounds: 1.670 (heute 1; diese Saison: 255 neue)
- Sportveranstaltungen: 2.728 (1; diese Saison: 292)
- Tageskilometer: 210 (210km Auto)
- Saisonkilometer: 63.190 (40.680 Auto, davon 6.450 Mietwagen/ 9.120 Flugzeug/ 9.800 Bus, Bahn, Straßenbahn/ 3.190 Fahrrad/ 200 Schiff, Fähre)
- Anzahl der Fußballspiele seit dem letzten 0-0: 65 [letzte Serie: 97, Rekordserie: 178]
- Jede Woche mindestens eine Sportveranstaltung seit: Kalenderwoche 31 des Jahres 2006 (31.7.-6.8.), d.h. seit 520 Wochen.

Keine Kommentare: